Title: Impfzwang in Gesundheitsbetrieben des Privatrechts
Authors : Hug, Julia
Pärli, Kurt
Published in : Pflegerecht
Volume(Issue) : 2
Issue : 3
Pages : 165
Pages to: 173
Publisher / Ed. Institution : Stämpfli
Issue Date: 2013
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subject (DDC) : 344: Labor, social, education and cultural law (CH)
Abstract: Das Thema Impfung erhitzt regelmässig die Gemüter. Den Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu einem möglichst umfassenden Impfschutz stehen Hinweise auf mögliche Nebenwirkungen von impfkritischen Ärzten/innen und Personen gegenüber. Die WHO, das BAG sowie die vom Bundesrat eingesetzte, unabhängige Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) betonen die Wirksamkeit konventioneller Impfungen. Die von der EKIF erstellten Empfehlungen sind nach deren Angaben im Einklang mit den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und transparent erstellt. Die nachfolgenden Ausführungen beruhen deshalb auf den Informationen des BAG und der EKIF, wonach zwar keine Impfung ohne Risiko ist, die Impfreaktionen aber in der Regel mild und die Gefahren viel geringer sind als bei einer natürlichen Erkrankung. Nicht ausser Acht gelassen wird aber, dass es verschiedene Gründe gibt, eine Impfung abzulehnen.
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: Center for Social Law (ZSR)
Publication type: Contribution to magazine or newspaper
ISSN: 2235-2953
2235-6851
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/13913
Appears in Collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.