Gesundheitsökonomie : [3]

Das Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie (WIG) ist ein Kompetenzzentrum für volks- und betriebswirtschaftliche Fragen im Gesundheitswesen. Schwerpunkte sind Health Technology Assessment (HTA), gesundheitsökonomische Evaluationen, Versorgungsforschung, Patientenklassifikationssysteme, Gesundheitspolitik, Strategie- und Prozessoptimierung, Marktanalysen sowie integrierte Versorgung.

Die Working Papers in Applied Linguistics werden unter der Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz veröffentlicht.

Browse
Subscribe to this collection to receive daily e-mail notification of new additions RSS Feed RSS Feed RSS Feed
Collection's Items (Sorted by Submit Date in Descending order): 1 to 3 of 3
Issue DateTitleAuthor(s)
2019Mit hohem Pflegebedarf in der eigenen Wohnung - Quartierstützpunkte und Thurvita Care : Erfahrungsbericht der Thurvita AG und Zusammenfassung der wissenschaftlichen Begleitstudie 2014-2018Meier, Flurina; Huber, Andrea; Höglinger, Marc; Schmidt, Marion; Mattli, Renato; du Bois-Reymond, Alard
2018-11Finanzierung von medizinischen Verbrauchsgütern bei Spitex-Dienstleistern : wie geht es weiter?Riguzzi, Marco
2018-09Expertenstudie über die Wahrnehmung des Einkaufsverhaltens von Spitälern aus Sicht der Lieferanten : eine Studie des WIG - Winterthurer Instituts für Gesundheitsökonomie - im Auftrag von ML Healthcare PartnersBrand, Tim; Liberatore, Florian; Angerer, Alfred
Collection's Items (Sorted by Submit Date in Descending order): 1 to 3 of 3