Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2260
Title: Umgang mit Widerstand während Veränderungsprozessen
Authors : Gilbert, David
Advisors / Reviewers : Frost-Ebinger, Silvia
Extent : 69
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2016
License (according to publishing contract) : CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Language : German
Subject (DDC) : 658.4: Executive Management
Abstract: Profit- und Nonprofitorganisationen sind zum Überleben gezwungen, sich stets und immer schneller den Rahmenbedingungen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft anzupassen. Diese ändern jedoch im Zuge der Globalisierung immer schneller und werden gleichzeitig immer komplexer. Dies führt dazu, dass sich Mitarbeitende zusehends mit grösseren Veränderungen konfrontiert sehen. Wandel im beruflichen Umfeld ist vielfach geprägt von grösseren Umstellungen auf mehreren Ebenen (strategisch, strukturell und kulturell) und hat für die Mitarbeitenden mit-unter einschneidende Umstellungen zur Folge. Regelmässigkeiten und Gewohnheiten vermitteln Menschen im Gegenzug das Gefühl von Stabilität und Sicherheit. Daher neigen sie dazu Gewohntes beibehalten zu wollen, anstatt sich plötzlich auf Neues einstellen zu müssen. Sicherheit ist ein fundamentales Bedürfnis der Menschen, welches bei Wandel gefährdet ist. Dies löst Ängste und Verunsicherung aus. Somit ist Widerstand ein natürliches Phänomen bzw. ein normaler Vorgang, der bei jedem Veränderungsprozess im beruflichen Kontext auftritt.
Departement: Social Work
Publication type: Master thesis
DOI : 10.21256/zhaw-2260
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/11510
Appears in Collections:Masterarbeiten Weiterbildung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
gilbert_david_mas2016.pdf1.06 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.