Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-4831
Title: Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich der frühen Förderung
Authors : Pehlke-Milde, Jessica
Erdin Springer, Rebekka
Radu, Irina
Grylka, Susanne
Krahl, Astrid
Published in : Obstetrica
Volume(Issue) : 2018
Issue : 9
Pages : 22
Pages to: 26
Publisher / Ed. Institution : Schweizerischer Hebammenverband
Issue Date: Sep-2018
License (according to publishing contract) : Not specified
Language : German
Subjects : Interdisziplinäre Zusammenarbeit; Frühe Förderung; Hebammen
Subject (DDC) : 362: Health and social services
618: Gynecology, obstetrics and midwifery
Abstract: Eine Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zeigt, dass Hebammen soziale Belastungen in den Familien erkennen und Sorge dafür tragen, dass die Familien mit Neugeborenen im Zugang zu weiterführenden Angeboten der Frühen Förderung unterstützt werden. Die damit verbundene intra- und interdisziplinäre Vernetzung wird fallbezogen wie auch in Netzwerken erbracht.
Departement: Health Professions
Organisational Unit: Institute of Midwifery (IHB)
Publication type: Contribution to Magazine or Newspaper
DOI : 10.21256/zhaw-4831
ISSN: 2624-7747
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/11454
Published as part of the ZHAW project : Netzwerkarbeit der frei praktizierenden Hebammen in der Schweiz: Zugang der Familien mit Neugeborenen zu weiteren Angeboten der frühen Förderung
Appears in Collections:Publikationen Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2018_Pehlke_Milde_Interdisziplinäre_Zusammenarbeit_im_Bereich.pdf242.83 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.