Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1116
Title: Ernährung bei Tumorkachexie in der Palliative Care : Praxisrelevantes Wissen für Pflegefachpersonen im Umgang mit Menschen, die von Tumorkachexie betroffen sind
Authors : Ibrahimi, Fatjona
Kappler, Hanna
Advisors / Reviewers : Preusse-Bleuler, Barbara
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2016
Language : Deutsch / German
Subjects : Cancer cachexia; Cachexia; Nutrition; End of life; Pallitative care; Nursing; Tumorkachexie; Kachexie; Ernährung; End-of-life; Pallitativ care; Pflege
Subject (DDC) : 610.73: Pflege
Abstract: Einführung: In der Palliativ Care sind die Patienten und Patientinnen mit Tumorerkrankungen eine der grössten Patientengruppe. 50-80 Prozent der Tumorerkrankten leiden an einer Kachexie. Die Auswirkungen der Kachexie können zu einer tieferen Lebensqualität führen. Die Ernährung wird, unter anderem, durch den veränderten Metabolismus erschwert. Fragestellung: Welches Fachwissen benötigen Pflegepersonen, um erwachsene tumorkachektische Patienten und Patientinnen sowie ihre Angehörigen in der Palliativ Care in Bezug auf die Ernährung zu betreuen und beraten? Methode: Es wurde in drei Datenbanken recherchiert. Die Recherche wurde durch eine Suche mittels Schneeballsystem ergänzt. Zusätzlich wurde auf evidenzbasierten Pflegewebsites eine Recherche durchgeführt. Anhand der Recherche konnten sechs Artikel eingeschlossen werden. Ergebnisse: Die Ergebnisse werden in emotionale Aspekte und Ernährungsansätze und -interventionen eingeteilt. Bei den emotionalen Aspekten geht hervor, dass die Situation für alle Beteiligten sehr belastend ist. Es gibt unterschiedliche Ernährungsansätze und Interventionsempfehlungen. Viele der Empfehlungen beruhen auf Expertenmeinungen. Schlussfolgerung: Die Tumorkachexie muss mit Patienten und Patientinnen und ihren Angehörigen frühzeitig thematisiert werden. Ziele sollen realistisch gesetzt und allen Beteiligten kommuniziert werden. Pflegefachpersonen müssen sich sicher fühlen, um tumorkachektische Patienten und Patientinnen kompetent betreuen und beraten zu können.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Pflege
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-1116
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1115
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Pflege

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Ibrahimi_Fatjona_Kappler_Hanna_PF13_BA.pdf6.19 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.