Title: Arbeitnehmerfreizügigkeit : Vermittlungsgebühr auch bei einer Beschäftigung im Ausland geschuldet (ITC Innovate Technology Centre GmbH/ Bundesagentur für Arbeit, EuGH vom 11. Januar 2007, C-208/05)
Authors : Pärli, Kurt
Published in : European Law Reporter
Volume(Issue) : 2007
Issue : 2
Pages : 76
Pages to: 79
Publisher / Ed. Institution : Radical Brain
Issue Date: 2007
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: No review
Language : German
Subjects : FSR; Vermittlungsgebühr; Arbeitnehmerfreizügigkeit; Europarecht; Personalvermittlung
Subject (DDC) : 341: Law of nations
Abstract: Angehörige von EU-Mitgliedstaaten haben im Geltungsbereich des Gemeinschaftsrecht gestützt auf Art. 39 EGV und Sekundärecht einen Anspruch darauf, gegenüber inländisch Beschäftigen sowohl im Bewerbungsverfahren wie bei den Beschäftigungsbedingungen nicht diskriminiert zu werden. Mit dem Personenfreizügigkeitsabkommen (FZA) der EG / Mitgliedstaaten und der Schweiz hat sich der räumliche Geltungsbereich der freizügigkeitsrechtlichen Diskriminierungsverbote erweitert. Ein Inhaltsvergleich des FZA und der gemeinschaftsrechtlichen Bestimmungen zeigt die Identität der Rechtslagen. Die Analyse der EuGH-Rechtsprechung zu Freizügigkeits-Drittstaatenabkommen und eine Auseinandersetzung mit der schweizerischen Doktrin belegt die auch gegenüber Privaten unmittelbare Anwendbarkeit der arbeitsrechtlichen Diskriminierungsverbote des FZA.
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: Center for Social Law (ZSR)
Publication type: Annotation
ISSN: 1028-9690
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/10829
Appears in Collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.