Title: "Vielleicht muss ich das Piercing rausnehmen und schöner schreiben..." : Perspektiven auf soziale Probleme und Lebensführung
Authors : Werner, Karin
Riedi, Anna Maria
Published in : Soziale Arbeit in der Schweiz : Einblicke in Disziplin, Profession und Hochschule
Pages : 40
Pages to: 54
Editors of the parent work: Benz Bartoletta, Petra
Meier Kressig, Marcel
Riedi, Anna Maria
Zwilling, Michael
Publisher / Ed. Institution : Haupt
Publisher / Ed. Institution: Bern
Issue Date: 2010
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: Not specified
Language : German
Subjects : Soziale Arbeit; Lebensführung; Soziale Probleme; Lebensbewältigung
Subject (DDC) : 361: Social work and welfare
Abstract: Im Spannungsfeld von sozialen Problemen und Lebensführung kommt Sozialer Arbeit die Aufgabe des paradoxen Dazwischentretens zu. Menschen balancieren täglich ihre Lebenskonzepte, Bedürfnisse und Ansprüche mit den gegebenen gesellschaftlichen und sozialen Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten aus. Soziale Arbeit tritt dazwischen, wenn Menschen in diesem Ausbalancierungsprozess Beratung, Bildung, Förderung oder Unterstützung benötigen. Das theoretische Konzept der Lebensführung berücksichtigt die strukturelle und soziale Bedingtheit individueller Balancen. Lebensführung ist als vermittelndes Bindeglied zwischen Person und Gesellschaft konzeptualisiert und kann daher für Soziale Arbeit eine Grundlage für das analytische und handlungspraktische Bearbeiten sozialer Probleme sein.
Departement: Social Work
Organisational Unit: Institute of Childhood, Youth and Family (IKJF)
Publication type: Book part
ISBN: 978-3-258-07606-5
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/10402
Appears in Collections:Publikationen Soziale Arbeit

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.