Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.21256/zhaw-25580
Publikationstyp: Beitrag in Magazin oder Zeitung
Titel: Die berufliche Integration von Care Leavern
Autor/-in: Stohler, Renate
Werner, Karin
et. al: No
DOI: 10.21256/zhaw-25580
Erschienen in: Transfer, Berufsbildung in Forschung und Praxis
Band(Heft): 2022
Heft: 3
Erscheinungsdatum: 2022
Verlag / Hrsg. Institution: Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: Care Leaver; Transition Schule Beruf; Heimerziehung; Berufliche Integration; Berufswahl
Fachgebiet (DDC): 331: Arbeitsökonomie
362.7: Jugendhilfe
Zusammenfassung: Jugendliche, die in Heimen leben, sehen sich bei der beruflichen Integration vor spezifische Herausforderungen gestellt. So erhalten sie von ihren Eltern oder aus ihrem erweiterten sozialen Umfeld bei der Berufswahl und während der Ausbildung in den meisten Fällen nur wenig Unterstützung. Auffällig ist, dass viele Betroffene eher eine niederschwellige Berufslehre wählen – und von anspruchsvolleren, vielleicht schulischen Ausbildungen an Mittelschulen kaum die Rede ist. Dies zeigt eine kürzlich abgeschlossene Studie der ZHAW Soziale Arbeit.
URI: https://sgab-srfp.ch/die-berufliche-integration-von-care-leavern/
https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/25580
Volltext Version: Publizierte Version
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): CC BY-NC-SA 4.0: Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International
Departement: Soziale Arbeit
Organisationseinheit: Institut für Kindheit, Jugend und Familie (IKJF)
Publiziert im Rahmen des ZHAW-Projekts: Berufliche Integration von Care Leavern in der Schweiz
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen Soziale Arbeit

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
2022_Stohler-Werner_Die-berufliche-Integration-Care-Leavern_SGAB-SRFP.pdf246.69 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.