Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.21256/zhaw-23284
Publikationstyp: Beitrag in Magazin oder Zeitung
Titel: Herausforderungen hebammengeleiteter Schwangerenvorsorge
Autor/-in: Lüthi, Tabea
Gemperle, Michael
Pehlke-Milde, Jessica
et. al: No
DOI: 10.21256/zhaw-23284
Erschienen in: Obstetrica
Band(Heft): 2021
Heft: 10
Seiten: 22
Seiten bis: 25
Erscheinungsdatum: 1-Okt-2021
Verlag / Hrsg. Institution: Schweizerischer Hebammenverband
ISSN: 2624-7747
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: Midwifery; Midwifery-led; Pre-natal care; Maternity care
Fachgebiet (DDC): 618: Geburtsmedizin und Hebammenarbeit
Zusammenfassung: Hebammengeleitete Versorgungsmodelle sind in der Schweiz zwar eher selten, gelten aber als zukunftsweisend, da sie erwiesenermassen mit vergleichbaren geburtshilflichen Outcomes, weniger Interventionen und einer höheren Zufriedenheit der Frauen einhergehen. Eine Masterarbeit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zeigt, welche Herausforderungen neurechtlich qualifizierte Hebammenmit der Etablierung hebammengeleiteter Schwangerenvorsorge verbinden.
URI: https://obstetrica.hebamme.ch/de/profiles/3f957b8ee011-obstetrica/editions/obstetrica-10-2021/pages
https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/23284
Volltext Version: Publizierte Version
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): Lizenz gemäss Verlagsvertrag
Departement: Gesundheit
Organisationseinheit: Institut für Hebammen (IHB)
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen Gesundheit

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
2021_Lüthi_Herausforderungen_hebammengeleiteter_Schwangerenvorsorge_Obstetrica.pdf483.4 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.