Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2356
Publication type: Bachelor thesis
Title: Trailrunning : welchen Einfluss hat die Trendsportart auf andere Erholungssuchende im Naherholungsgebiet von Zürich
Authors: Aerne, Christoph
Advisors / Reviewers: Riesen, Matthias
Wyttenbach, Martin
DOI: 10.21256/zhaw-2356
Extent: 90
Issue Date: 2018
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subjects: Trailrunning; Singletrails; Mehrfachnutzung; Konflikte; Outdooraktivitäten; Üetliberg
Subject (DDC): 333: Economics of land and resources
Abstract: Trailrunning ist eine schnell wachsende Laufsportart, die, wie der Name schon sagt, vorwiegend auf unbefestigten Singletrails ausgeübt wird. Das Naherholungsgebiet Üetliberg, in unmittelbarer Nähe der Stadt Zürich, bietet eine Vielzahl solcher Trails und wird deshalb gerne als Trainingsgebiet genutzt. Mit der Zunahme der Stadtbevölkerung im Allgemeinen und der Trailrunner im Speziellen, steigt auch der Nutzungsdruck auf die Singletrails am Üetliberg. In dieser Arbeit wurde auf sechs ausgewählten Singletrails ein Fotomonitoring durchgeführt. Mit Wildtierkameras wur­den während zweier Wochen, vom 14.06. - 27.06.2018, alle Aktivitäten aufgezeichnet und anschliessend ausgewertet. Ausserdem wurde im Gebiet eine Umfrage mit 105 Wanderern und 73 Trailrunnern durchgeführt. Ziel war es, Störfaktoren abzufragen, Einschätzungen zum Zustand der Singletrails zu erhalten und herauszufinden, ob Massnahmen zur Steigerung der Attraktivität der Trails erwünscht sind.
Trail running is a fast-growing running sport, which, as the name implies, is predominantly practiced on unpaved single trails. The recreational area Üetliberg, in the immediate vicinity of the city of Zurich, offers a variety of such trails and is therefore often used as a training area. With the increase of the urban population in general and the trail runner in particular, the pressure of use on the single trails on the Üetliberg also increases. In this work, a photo monitoring was carried out on six selected single trails. During two weeks (14.06. - 27.06.2018), all activities were recorded by wildlife cameras and subsequently evaluated. In addition, a survey was conducted in the area with 105 hikers and 73 trail runners. The goal was to identify sources of conflicts, to obtain assessments of the status of the single trails and to find out whether measures to increase the attractiveness of the trails are desired.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/15329
License (according to publishing contract): Licence according to publishing contract
Departement: Life Sciences and Facility Management
Appears in collections:Bachelorarbeiten Umweltingenieurwesen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2018_Aerne_Christoph_BA_UI.pdf13 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.