Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.21256/zhaw-2316
Publikationstyp: Thesis: Bachelor
Titel: Von ethischen Handgranaten und ökologischem Uranabbau : Finanzanlagen unter der Lupe der Nachhaltigkeit
Autor/-in: Kriesi, Andreas
Betreuer/-in / Gutachter/-in: Diaz, Michael
Bratschi, Thomas
DOI: 10.21256/zhaw-2316
Umfang: 49
Erscheinungsdatum: 2018
Verlag / Hrsg. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Verlag / Hrsg. Institution: Winterthur
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: Nachhaltigkeit; nachhaltige Finanzanlagen; Umwelt; Natur; Agenda 2030; ESG; Ausschlusskriterien; Finanzprodukte; Geldanlagen; Anlageprodukte; Investitionen; Schweiz; Alternative Bank Schweiz; Impact; Index; SDG
Fachgebiet (DDC): 332: Finanzwirtschaft
Zusammenfassung: Nachhaltige Finanzanlagen erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit und gewinnen zunehmend an Bedeutung. Viele Anleger entscheiden sich mittlerweile bewusst dafür. Der Begriff „Nachhaltigkeit“ jedoch ist noch immer nicht einheitlich definiert. Es existieren zahlreiche Richtlinien, an denen sich nachhaltige Finanzanlagen orientieren, wie zum Beispiel die ESG Kriterien, die Agenda 2030, die zehn Prinzipien des UN Global Compacts und die sechs Prinzipien des verantwortungsvollen Investierens. Allerdings fehlen nach wie vor einheitliche globale Standards zur Bewertung und Klassifizierung der nachhaltigen Anlagen. Es existieren sieben nachhaltige Anlagestrategien, von denen das Ausschlussverfahren am häufigsten angewendet wird und auch den höchsten Beitrag zur Verwirklichung der Agenda 2030 leisten kann. Die zehn Prinzipien des UN-Global Compact, die International Bill of Human Rights sowie der ILO-Kernarbeitsnormen sollten als Mindest-Anforderungen für alle nachhaltigen Finanzprodukte gelten.
Sustainable financial assets are becoming increasingly popular and are getting more and more important. Many investors are now consciously opting for it. However, the term "sustainability" is still not defined uniformly. There are numerous guidelines that govern sustainable investment, such as the ESG criteria, the 2030 Agenda, the ten principles of the UN Global Compact, and the six Principles of Responsible Investment. However, there are still no uniform global standards for assessing and classifying sustainable investments. There are seven sustainable Investment strategies, the most common of which is the exclusion process contributing most to the realization of the Agenda 2030. The ten principles of the UN Global Compact, the ILO labor standards, and the International Bill of Human Rights should be regarded as the minimum requirements for sustainable financial assets.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/13094
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): Lizenz gemäss Verlagsvertrag
Departement: Life Sciences und Facility Management
Enthalten in den Sammlungen:Bachelorarbeiten Umweltingenieurwesen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
2018_Kriesi_Andreas_BA_UI.pdf804.24 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.