Publikationstyp: Beitrag in wissenschaftlicher Zeitschrift
Art der Begutachtung: Peer review (Publikation)
Titel: Hätte die UBS unter Basel III kein Rettungspaket benötigt? : Handlungsalternativen dargestellt an vier Fällen
Autor/-in: Jans, Armin
Passardi, Marco
Erschienen in: Der Schweizer Treuhänder
Band(Heft): 2012
Heft: 8
Seite(n): 498
Seiten bis: 503
Erscheinungsdatum: 2012
Verlag / Hrsg. Institution: Treuhand-Kammer
ISSN: 0036-746X
Sprache: Deutsch
Fachgebiet (DDC): 332.1: Banken
Zusammenfassung: Mitte Oktober 208 wurde die UBS durch den Bund und die Schweizerische Nationalbank (SNB) gerettet. Wäre dies auch nötig gewesen, falls die Eigenmittelvorschriften von Basel III mit Swiss Finish bereits damals gegolten hätten? Mit Hilfe eines Restatements von Erfolgsrechnung und Bilanz wird grob abgeschätzt, ob die UBS ihre Verluste ohne Staatshilfe verkraftet hätte. Fazit: Ohne die 2008 erfolgten Kapitalerhöhungen wäre die UBS nicht in der Lage gewesen, die Verluste aufzufangen. Das Rettungspaket hätte nicht ausgereicht, es hätte stark vergrössert werden müssen. Mit Hilfe der Kapitalerhöhungen wäre sie ohne das Rettungspaket knapp davon gekommen.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/9362
Volltext Version: Publizierte Version
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): Lizenz gemäss Verlagsvertrag
Departement: School of Management and Law
Organisationseinheit: Fachstelle für Wirtschaftspolitik (FWP)
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen School of Management and Law

Dateien zu dieser Ressource:
Es gibt keine Dateien zu dieser Ressource.
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.