Title: Besteuerung aufgrund von IFRS-Abschlüssen : Utopie oder Wirklichkeit
Authors : Pezzotta, Davide
Passardi, Marco
Published in : IRZ - Zeitschrift für Internationale Rechnungslegung
Volume(Issue) : 5
Issue : 4
Pages : 179
Pages to: 189
Publisher / Ed. Institution : Verlag Franz Vahlen
Issue Date: 2010
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: Peer review (Publication)
Language : German
Subject (DDC) : 343: Property, finance, tax and commercial law (CH)
Abstract: Eine Vielzahl der IFRS-Anwender ist in Form eines Konzernverbundes strukturiert, d.h. besteht aus rechtlich selbständigen, wirtschaftlich jedoch abhängigen Gesellschaften. Im schweizerischen Kontext ist dieser Konzernverbund jedoch nur aus betriebswirtschaftlicher Sicht von Bedeutung; die für die Besteuerung massgeblichen Werte leiten sich aus den jeweiligen (handelsrechtlichen) Einzelabschlüssen her. Diese folgen bis zum heutigen Zeitpunkt zwingend dem schweizerischen Obligationenrecht; eine freiwillige Erstellung eines zusätzlichen Abschlusses, der z.B. den IFRS folgt, ist jedoch möglich. Der vorliegende Beitrag skizziert den Stellenwert des sog. Massgeblichkeitsprinzips der Handelsbilanz und illustriert anhand ausgewählter IFRS-Normen, welche besonderen Probleme eine auf IFRS basierende Taxation im schweizerischen Kontext beinhalten könnte.
Departement: School of Management and Law
Publication type: Article in scientific Journal
ISSN: 1862-5533
URI: 
https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/8477
Appears in Collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.