Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2124
Title: Welchen Einfluss hat ein tiefer mütterlicher Hämoglobinwert während der Schwangerschaft auf Mutter und Kind?
Authors : Lobello, Cristina
Krähenbühl, Marina
Advisors / Reviewers : Oberndörfer, Petra Katrin
Extent : 82
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2018
License (according to publishing contract) : Not specified
Language : German
Subjects : Maternal and neonatal outcome; Hemoglobin; Pregnancy
Subject (DDC) : 618: Gynecology, obstetrics and midwifery
Abstract: Darstellung Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Auswirkungen eines tiefen mütterlichen Hämoglobinwertes in der Schwangerschaft bezüglich des Outcomes von Mutter und Kind. Über die maternalen und fetalen Risiken eines tiefen Hämoglobinwertes liefert die aktuelle Forschung widersprüchliche Ergebnisse. In der Literatur werden aufgrund fehlender Evidenzen unterschiedliche Richtlinien und Empfehlungen für die Handhabung in der Praxis beschrieben. Ziel Das Ziel ist, mögliche Auswirkungen und Folgen eines tiefen mütterlichen Hämoglobinwertes in der Schwangerschaft auf Mutter und Kind aufzuzeigen. Daraus sollen Hebammen Informationen zur Beratung von schwangeren Frauen ableiten können. Methode Zur Beantwortung der Fragestellung wurde mit festgelegten Keywords auf medizinischen Datenbanken nach themenrelevanter Literatur gesucht. Vier Studien wurden anhand von Ein- und Ausschlusskriterien selektioniert, ausgewertet und in Ergänzung mit Fachliteratur diskutiert. Ergebnisse Das mütterliche und kindliche Outcome wird untersucht, indem Vergleichsgruppen mit unterschiedlichen Hämoglobinwerten bezüglich Geburtsgewicht, Frühgeburtlichkeit, Apgar-Score, Geburtsmodus, postpartaler Infektionen und postpartaler Hämorrhagie verglichen werden. Die selektionierten Studien zeigen unterschiedliche und teilweise kontroverse Ergebnisse. Eine klare Tendenz für oder gegen ein schlechteres Outcome bei einem tiefen Hämoglobinwert kann nicht abgeleitet werden. Schlussfolgerung Anhand der Ergebnisse kann keine abschliessende Aussage über den Einfluss eines tiefen Hämoglobinwertes auf Mutter und Kind gemacht werden. Weitere Forschung zur Thematik ist notwendig.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institute of Midwifery (IHB)
Publication type: Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-2124
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/8195
Appears in Collections:Bachelorarbeiten Hebamme

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Lobello_Cristina_Krähenbühl_Marina_HB15_BA18.pdf1.18 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.