Title: Nutzung von Metadaten als strategischer Wettbewerbsvorteil
Authors : Baudinot, Gerold
Egli, Roman
Published in : Technologie Management Bericht
Volume(Issue) : 2007
Issue : Q1
Pages : 10
Issue Date: 2007
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subjects : Fintech; Metadaten
Subject (DDC) : 005: Computer programming, programs and data
332.1: Banks
Abstract: Metadaten haben derzeit in der ZKB eine niedrige Priorität und somit einen geringen Stellenwert. Dies obwohl Metadaten strategische Punkte wie "Erhöhung der Wirtschaftlichkeit", "Erlangung der Insourcing-Fähigkeit" und "Nachweis Compliance" stark tangieren. Metadaten erleichtern insbesondere einer möglichen Zusammenführung der Datenbestände von ZKB und BCV und beeinflussen direkt die Datenqualität. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Metadaten die Verbindung aus der Sicht des jeweiligen Betrachters zwischen Daten herstellen. Erst durch diese Verbindungen entstehen aus Daten Informationen, die durch Mensch und/oder Maschine verarbeitet werden können. Bank sein heisst Informationsverarbeitung. Die Konsequenz aus dieser Betrachtung ist, dass Metadatenmanagement ein zentrales und strategisches Anliegen der Bank sein muss.
Departement: School of Engineering
Organisational Unit: Institute of Applied Information Technology (InIT)
Publication type: Contribution to Magazine or Newspaper
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/7414
Appears in Collections:Publikationen School of Engineering

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.