Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1916
Publication type: Contribution to magazine or newspaper
Title: Rodgersien und ihre Partner in der Pflanzenverwendung
Authors: Heinrich, Axel
DOI: 10.21256/zhaw-1916
Published in: G'plus
Volume(Issue): 2013
Issue: 11
Pages: 19
Pages to: 21
Issue Date: 2013
Publisher / Ed. Institution: JardinSuisse
ISSN: 1420-2859
Language: German
Subjects: Staudenverwendung; ZUG; PV
Subject (DDC): 712: Landscape architecture
Abstract: Der enorme Praxiswert der langlebigen Rodgersien, jener langsam wachsenden Stauden mit dem beschaulichen deutschen Namen «Schaublätter», wird mit ihrem zunehmenden Alter sichtbar. Das war das Fazit einer sechs Jahre währenden Sortimentsprüfung, die insgesamt fünf Sichtungsgärten umfasste. Wie auch die sonnenliebenden Grossstauden, sind Rodgersien in den letzten Jahren aus der Mode gekommen – zum einen wegen der persönlichen Ungeduld nach schnellwachsendem Grün, zum anderen, da Vegetationsteppiche technik- und pflegebedingt niedriger geworden sind. Setzt jedoch der Pflegemarathon aus – immerhin müssen überall Kosten gespart werden –, werden gerade im Mittelland kräftige und hochwachsende Stauden oder Gehölze das gärtnerische Grün erobern. Hier bieten die Rodgersien am richtigen Standort einen Mehrwert.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/4696
Fulltext version: Published version
License (according to publishing contract): Licence according to publishing contract
Departement: Life Sciences and Facility Management
Organisational Unit: Institute of Natural Resource Sciences (IUNR)
Appears in Collections:Publikationen Life Sciences und Facility Management

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2013_Heinrich_Rodgersien und ihre Partner_Gplus.pdf337.94 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.