Titel: Lancierte Studie soll Kommunikation mit allophonen Migrantinnen erleichtern
Autoren: Origlia Ikhilor, P.
van Gogh, Susanne
Kurth, Elisabeth
Cignacco, E.
Stocker Kalberer, B.
Pehlke-Milde, Jessica
Erschienen in: Hebamme.ch : offizielle Zeitschrift des Schweizerischen Hebammenverbandes
Heft: 10
Seiten: 4
Seiten bis: 8
Verlag / Hrsg. Institution: Schweizerischer Hebammenverband
Verlag / Hrsg. Institution: Bern
Erscheinungsdatum: 2015
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): Lizenz gemäss Verlagsvertrag
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: Schwangerschaft; Migrantinnen; Bridge
Fachgebiet (DDC): 302: Soziale Interaktion
305: Soziale Gruppen
618: Geburtsmedizin und Hebammenarbeit
Zusammenfassung: Schwangere Migrantinnen sind gesundheitlich erheblich belastet, wenn mangelnde Sprachkenntnisse oder ein unsicherer Aufenthaltsstatus vorliegen. Das Bundesamt für Gesundheit und die Fachstelle für Rassismusbekämpfung haben ein Forschungsprojekt zur Verbesserung der perinatalen Betreuung von Migrantinnen lanciert. Die kürzlich genehmigte Studie «Barrierefreie Kommunikation in der geburtshilflichen Versorgung allophoner Migrantinnen» (BRIDGE) soll Anhaltspunkte liefern, wie die Verständigung zwischen nicht Deutsch sprechenden Migrantinnen und Fachpersonen sowie die Koordination zwischen den Diensten verbessert werden kann.
Departement: Gesundheit
Organisationseinheit: Institut für Hebammen (IHB)
Publikationstyp: Beitrag in Magazin oder Zeitung
ISSN: 1422-4526
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/4147
Publiziert im Rahmen des ZHAW-Projekts: BRIDGE
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen Gesundheit

Dateien zu dieser Ressource:
Es gibt keine Dateien zu dieser Ressource.


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.