Title: Systemische Faktoren von Übergewicht/Adipositas bei Kindern im Vorschulalter
Authors : Ullrich, Claudia
Zippel, Nina
Schmal, Anna
Krömker, Dörthe
Bode, Christiane
Parlesak, Alexandr
Proceedings: 7. Dreiländertagung der DGEM, der AKE und der GESKES (erschienen in: Aktuelle Ernährungsmedizin)
Volume(Issue) : 33 (A1_8)
Pages : 140
Conference details: 7. Gemeinsame Dreiländertagung der DGEM, AKE und GESKES, Hamburg, 12.-14. Juni 2008
Publisher / Ed. Institution : Georg Thieme Verlag
Issue Date: 2008
Language : Deutsch / German
Subject (DDC) : 616: Innere Medizin, Krankheiten
618.92: Pädiatrie
Abstract: Einleitung: Die Ergebnisse mehrerer Metaanalysen legen nahe, dass auch Faktoren jenseits von Ernährung und körperlicher Aktivität einen signifikanten Einfluss auf die Entstehung von Übergewicht/Adipositas haben. In der vorliegenden Pilotstudie sollte sowohl eine Basis für eine groß angelegte Studie über systemische Risikofaktoren der Adipositasentstehung bei Kindern im Vorschulalter erarbeitet als auch nutritive, ethnische, soziale und bewegungsbezogene Faktoren, die mit Übergewicht/Adipositas assoziiert sind, hinsichtlich ihrer Wertigkeit verglichen werden. Methoden: Die Pilotstudie wurde in 6 Tageseinrichtungen für Kinder (N=199; Alter: 3–7 Jahre) durchgeführt. Die Datenerhebung umfasste eine Befragung der Kinder sowie den Einsatz von Fragebögen für ErzieherInnen und die Kindseltern. Mithilfe dieser Fragebögen wurden Informationen zum sozialen und ethnischen Familienhintergrund sowie über das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Kinder zu Hause und in den Einrichtungen gewonnen. Als Messparameter dienten Körpergröße, Körpergewicht und die Körperzusammensetzung mittels bioelektrischer Impedanzanalyse. Ergebnisse: 8% der Kinder waren übergewichtig (>90. Perzentile), 3% adipös (>97. Perzentile). 16% der Kinder waren untergewichtig (<10. Perzentile). Die am stärksten mit dem BMI bzw. der absoluten Fettmasse des Kindes korrelierten Größen waren der BMI der Mutter (p=0.001) sowie die Dauer des Fernsehkonsums (p=0.04) der Kinder. Das Bewegungsverhalten, der Migrationshintergrund, das Bildungsniveau der Eltern und das Ernährungsverhalten der Kinder waren in dieser Stichprobe nicht signifikant mit dem BMI der Kinder assoziiert bzw. korreliert. Schlussfolgerung: Ursachen für den höheren Anteil untergewichtiger im Vergleich zu übergewichtigen Kindern sollte vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Adipositasdiskussion nicht vernachlässigt werden. Die hohe Assoziation nicht-ernährungsassoziierter Faktoren mit Übergewicht/Adipositas macht deutlich, dass nur ein systemischer Ansatz, der über die Faktoren der Ernährung und Bewegung hinausgeht, die Erarbeitung erfolgreicher Strategien bei der Bekämpfung von Adipositas ermöglicht.
Departement: Life Sciences und Facility Management
Publication type: Konferenz: Poster / Conference Poster
Type of review: Keine Angabe / Not specified
DOI : 10.1055/s-2008-1079401
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/4089
License (according to publishing contract) : Lizenz gemäss Verlagsvertrag / Licence according to publishing contract
Appears in Collections:Publikationen Life Sciences und Facility Management

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.