Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.21256/zhaw-1805
Publikationstyp: Beitrag in wissenschaftlicher Zeitschrift
Art der Begutachtung: Peer review (Publikation)
Titel: Einflüsse von Computer- und Mediennutzung auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen
Autor/-in: Süss, Daniel
DOI: 10.21256/zhaw-1805
10.1024/0040-5930.64.2.103
Erschienen in: Therapeutische Umschau
Herausgeber/-in des übergeordneten Werkes: Lehner, Franz
Band(Heft): 64
Heft: 2
Seite(n): 103
Seiten bis: 108
Erscheinungsdatum: 2007
Verlag / Hrsg. Institution: Hogrefe
Verlag / Hrsg. Institution: Bern
ISSN: 0040-5930
1664-2864
Sprache: Deutsch
Fachgebiet (DDC): 155: Differentielle Psychologie und Entwicklungspsychologie
302: Soziale Interaktion
Zusammenfassung: Kinder und Jugendliche entwickeln ihre Persönlichkeit in aktiver Auseinandersetzung mit Medien. Medienkompetenz ist zu einer Entwicklungsaufgabe geworden. Zugleich verändern die Medien die allgemeinen Sozialisationsprozesse wie die Integration in die Peergroup und die Ablösung von den Eltern. Medien können sowohl als Ressourcen wie auch als Risiken für die Entwicklung wirksam werden. Empirische Studien zeigen, dass Kinder einen immer reichhaltigeren Medienzugang haben und viel Zeit mit Bildschirmmedien verbringen. Mediensozialisation wird zwar von den Heranwachsenden zunehmend selbst gesteuert, zur Verhinderung von negativen Medienwirkungen, zum Beispiel Internetsucht, ist aber erzieherische Aufmerksamkeit erforderlich. Wenn der Medienumgang innerhalb einer kinderfreundlichen Lebenswelt stattfindet, dann werden sich Medien nicht negativ auf die Entwicklung der Kinder auswirken. The psychosocial development of children and the youth today is embedded in a media society. Socialization is understood as an interaction between the individual and its environment. Media are used to accomplish developmental tasks and media literacy has become a developmental task in itself. The presence of media in all social subsystems of every day life alters the general socialization processes, like the integration into peergroups or the detaching from the parents. Media can play the role of resources or the role of risk factors for the development. Empirical research shows that children’s access to media is more and more enhanced and an increasing amount of time is spent with screen media. Media socialization of the young people takes on the mode of self education, but children are dependent on adults to prevent negative media effects such as Internet addiction. If media usage is part of an environment which is adequat for children’s wellbeeing, the psychosocial development will not be affected negatively by the media.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/3897
Volltext Version: Publizierte Version
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): Lizenz gemäss Verlagsvertrag
Departement: Angewandte Psychologie
Organisationseinheit: Psychologisches Institut (PI)
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen Angewandte Psychologie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Süss_D_2007_Einflüsse_Computer-und_Mediennutzung.pdf2.02 MBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.