Title: Entwicklung und Erprobung von Qualitätsindikatoren für die ambulante Pflege in der Schweiz
Authors : Burla, Laila
Schaffert, René
Mylaeus, Maja
Rüesch, Peter
Published in : Das Gesundheitswesen : Sozialmedizin, Gesundheits-System-Forschung, Public Health, Education, Oeffentlicher Gesundheitsdienst, Medizinischer Dienst
Volume(Issue) : 72
Issue : 2
Pages : 106
Pages to: 113
Publisher / Ed. Institution : Georg Thieme Verlag
Issue Date: 2010
Language : Deutsch / German
Subjects : Qualitätssicherung; Ambulante Pflege; Qualitätsindikatoren; RAI-HC
Subject (DDC) : 610.73: Pflege
Abstract: Ziel der Studie: Auswahl und Erprobung von Qualitätsindikatoren für die ambulante Pflege basierend auf der Schweizer Version des RAI-HC (Resident Assessment Instrument Home Care). Die routinemäßige Messung der Indikatoren ist Teil des Qualitätsmanagements des Spitex Verbandes Schweiz, der Dachorganisation der gemeinnützigen Dienste für die häusliche Hilfe und Pflege in der Schweiz. Methodik: Die Studie umfasst vier Teilstudien. Als Erstes wurde ein Set von potenziellen Qualitätsindikatoren der ambulanten Pflege operationalisiert. Dabei wurden einerseits bereits bewährte Indikatoren der nordamerikanischen Version des RAI-HC auf ihre Umsetzbarkeit überprüft. Andererseits wurden neue Indikatoren auf der Grundlage der Schweizer Version von RAI-HC entwickelt. In einem zweiten Schritt wurde die Beeinflussbarkeit, Praktikabilität und Relevanz der potenziellen Indikatoren aus der Sicht von Expertinnen und Experten der ambulanten Pflege mit einem Gruppenkonsensverfahren (Nominal Group Technique) beurteilt. Die dritte Teilstudie überprüfte die Messeigenschaften (Prävalenz/Inzidenz und Varianz) der Qualitätsindikatoren in einer Stichprobe von 1 808 Klientinnen und Klienten aus 45 Schweizer Institutionen der ambulanten Pflege. In einem vierten Schritt wurde die Interrater-Reliabilität der Indikatoren überprüft. Ergebnisse: Insgesamt wurden 29 potenzielle Qualitätsindikatoren entwickelt. Davon konnte ein „Kernset” von 19 Indikatoren bestimmt werden, welche die Eignungskriterien der verschiedenen Teilstudien mehrheitlich erfüllen und somit für die Überprüfung der Qualität ambulanter Pflege in der Schweiz als geeignet betrachtet werden können. Schlussfolgerung: Die Schweizer Version des RAI-HC eignet sich für Qualitätsmessungen in der ambulanten Pflege. Die Anwendung des Instruments nach einheitlichen Richtlinien muss jedoch noch verbessert werden.
Purpose: The aim of this study was to develop and examine quality indicators of home care in Switzerland using the Swiss version of the RAI-HC (Resident Assessment Instrument Home Care). The quality indicators are part of the quality management strategy of the ‘Spitex Verband Schweiz’, the organisation of Swiss home care institutions. Methods: The study consisted of four steps. First, a set of potential quality indicators was operationalised. For this purpose, already defined indicators of the North American version of RAI-HC were adopted, also additional indicators based on the Swiss RAI-HC were developed. In a second step, the changeability, practicability and relevance of these quality indicators were judged by home care professionals using a group consensus method (nominal group technique). Third, based on a sample of 1808 clients from a total of 45 Swiss home care organisations, the quality indicators were empirically tested with regard to sample frequencies (incidences and prevalences) and between-group variance. Fourth, the interrater reliability of the quality indicators was assessed. Results: A total of 29 potential home care quality indicators was developed. Based on the results of the three sub-studies (rating by experts, frequencies/variation and interrater reliability), a core-set of 19 quality indicators was defined which can be recommended for quality measurement in home care settings of Switzerland. Conclusions: The Swiss version of RAI-HC provides a viable instrument for measuring quality of home care. The application of consistent assessment rules should be improved.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Gesundheitswissenschaften (IGW)
Publication type: Beitrag in wissenschaftlicher Zeitschrift / Article in scientific Journal
Type of review: Peer review (Publikation)
DOI : 10.1055/s-0029-1233474
ISSN: 0941-3790
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/3736
License (according to publishing contract) : Lizenz gemäss Verlagsvertrag / Licence according to publishing contract
Appears in Collections:Publikationen Gesundheit

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.