Title: Primäre Kriminalprävention : ein nahezu unüberschaubarer Markt? Plädoyer für ein strategisch ausgewähltes Präventionskonzept
Authors : Wegel, Melanie
Published in : Kriminalistik
Volume(Issue) : 72
Issue : 2
Pages : 91
Pages to: 94
Publisher / Ed. Institution : C. F. Müller
Publisher / Ed. Institution: Heidelberg
Issue Date: Jan-2018
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: Peer review (Publication)
Language : German
Subjects : Prävention; Schule; Kriminalprävention
Subject (DDC) : 361: Social work and welfare
364: Criminology
Abstract: Der Bereich der Prävention ist ein nahezu unüberschaubarer Markt. Für Professionelle in der Sozialen Arbeit stellt sich die Frage, welches Projekt wähle ich, bezogen auf ein bestimmtes Problem aus? Wie setze ich es ein? Und woher weiss ich ob es nachhaltig wirkt? Im Rahmen des Aufsatzes wird thematisiert, dass bei einer Entscheidung für ein Präventionsprojekt strategische Erwägungen sinnvoll sind. So sollte vorab recherchiert werden, welche geeigneten Projekte in Frage kommen und ob es die Möglichkeit gibt diese selbständig umzusetzen oder aber Schulungen möglich sind, die dem Praktiker dabei helfen ein Präventionsprojekt nachhaltig zu implementieren.
Departement: Soziale Arbeit
Organisational Unit: Institute of Delinquency and Crime Prevention (IDK)
Publication type: Article in scientific Journal
ISSN: 0023-4699
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/3671
Appears in Collections:Publikationen Soziale Arbeit

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.