Title: Entrepreneurial Storytelling in der organisationalen Praxis : Ergebnisse einer narrations- und diskursanalytischen Fallstudie im kulturellen und kreativökonomischen Kontext
Authors : Borghoff, Birgitta
Conference details: Studientag der Vereinigung für Angewandte Linguistik in der Schweiz VALS-ASLA 2017, Sprachgebrauch in der Organisationskommunikation, Winterthur, 26. Juni 2017
Issue Date: Jun-2017
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: Not specified
Language : German
Subjects : Angewandte Linguistik; Entrepreneurial storytelling; Sprachgebrauch; Design
Subject (DDC) : 401.4: Lexicology and terminology
Abstract: In der Linguistik haben sich im Zuge des practice turn „Praxis“ und „Praktiken“ zunehmend als Grundbegriffe etabliert. Mit dem Neudenken von Sprache, Text, Verhalten und Kommunikation werden „Prozessualität, Materialität, Verkörperung und soziale Routinen“ zu zentralen Charakteristiken sprachlich‐kommunikativer Praktiken. Zu einer genuin kommunikativen Aufgabe haben sich in den letzten Jahren auch verschiedene organisationale Praxisroutinen wie Leadership, Management und Beratung entwickelt. Ebenso die Gründung und Entwicklung von Organisationen als Routine von Entrepreneurship. Vor diesem Hintergrund beleuchtet die Forschungsarbeit die Emergenz von Entrepreneurial Storytelling in der Projekt‐ und Organisationsentwicklung. Untersucht wurde ein Datenkorpus von 6 publizierten Webtexten, 2 transkribierten narrativen und 5 halbstandardisierten Interviews. Anhand von 2 Fallstudien wird aufgezeigt, wie sich Organisationen und Projekte durch sprachliche Kommunikation entwickeln und zu „Storytelling Organizations“ werden. Bei der narrations‐ und diskursanalytischen Analyse wurden vier sprachliche Schlüsselpraktiken von Entrepreneurial Storytelling rekonstruiert. Diese werden als „Kuratieren und Innovieren“, als „Machen“ strategisch relevanter Artefakte, als „Erzählen und Kooperieren“ sowie als „Forschen und Lernen“ beschrieben. Handelnde Akteure wenden diese Praktiken in sprachlichen Interaktionen mehr oder weniger bewusst und unbewusst an. Einzelne Sprachakte konstituieren diese Praktiken, welche die Gründung und Entwicklung von Projekten und Organisationen vorantreiben – das heisst deren spezifisches Entrepreneurial bzw. Organisation Design. Entrepreneurial Storytelling wird als reziproker Prozess von „Entrepreneurializing“ konzeptionalisiert. Dabei handelt es sich um einen kuratorischen, innovativen, unternehmerischen, strategischen, kollaborativen und wissensbasierten Designprozess, der zur narrativen Organisationsidentität und unternehmerischen Wertschöpfung mit beiträgt. Weiterführende Studien in anderen Kontexten sind zentral, ebenso der Wissenstransfer in die Berufspraxis.
Further description : Tagungsreferat
Departement: Angewandte Linguistik
Organisational Unit: Institute of Applied Media Studies (IAM)
Publication type: Conference Other
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/3400
Appears in Collections:Publikationen Angewandte Linguistik

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.