Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-25280
Publication type: Working paper – expertise – study
Title: Klimaduell – das Klima gewinnt
Authors: Berger, Verena
Frei, Sabine
Koch, David
Janser, Marcel
Stucki, Matthias
et. al: No
DOI: 10.21256/zhaw-25280
Extent: 79
Issue Date: 5-Jul-2022
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Wädenswil
Language: German
Subjects: Klimaduell; Gamification; Challenge; Klima; Ökobilanzierung
Subject (DDC): 333.7: Land, natural recreational areas
Abstract: Hochschulen tragen nicht nur durch Forschung, Wissensvermittlung, Dialog und Transfer zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele von Gesellschaften bei, sondern bereiten Studierende auf die Herausforderungen der Zukunft vor. Um die hochschuleigenen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und die Hochschulangehörigen auf diese gemeinsame Reise mitzunehmen, wurde das Projekt „Klimaduell“ mit dem gleichnamigen Wettbewerb am Department Life Sciences and Facility Management (LSFM) der Züricher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) zusammen mit der Partnerhochschule Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) umgesetzt. Ziel des Projektes war es, eine Massnahme zu entwicklen, die auf eine spielerische und motivierende Art möglichst viele Hochschulangehörige erreicht und einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leistet. Es sollte ebenfalls Erkenntnisse für die Verhaltensforschung als auch für die praktische Umsetzung liefern, die genutzt werden können, um das Klimaduell als eine mögliche verbesserte und wiederholbare Massnahme im Hochschulkontext zu etablieren. Grundlage für die Gestaltung des „Klimaduell“-Wettbewerbs war u.a. eine Hotspot-Analyse, mit der die Bereiche der Hochschulen ermittelt wurden, die besonders viele Treibhausgasemissionen erzeugen. Anhand der Ergebnisse, Erkenntnissen aus der Literatur und Auflagen in der Machbarkeit wurden 14 Challenges entwickelt, die zur Umsetzung verschiedener klimarelevanter Verhaltensweisen auf dem Campus und/oder im Home-Office-Alltag motivieren sollten und über einen Zeitraum von 6 Wochen sequenziell stattfanden. Ein interaktives online-Start- und Schluss-Event bildeten den Rahmen. Herzstück bildete eine mobile, Drupal-basierte Webseite, über die die Anmeldung und Kommunikation mit den Teilnehmenden bewerkstelligt wurde. Zur Berechnung der Treibhausgasemmissionen, der in den Challenges propagierten Verhaltensänderungen und zur Evaluation des Projektes, wurden die Teilnehmenden anhand von Online-Umfragen befragt. Mit Durchführung des Klimaduells als challenge-basierte, gamifizierte Massnahme, wurden mit insgesamt 375 Teilnehmenden 2.3 t CO2-eq eingespart. Die meisten Einsparungen wurden mit der Challenge «Reparieren» und «Vegan essen» erreicht. Die Challenge «Hahnenwasser trinken» hatte die höchste Teilnehmerquote (N = 156). Insbesondere Verhaltensweisen, deren Integration in den Alltag wenig Aufwand bedeuten und kaum einschränken, haben das Potenzial auch über den Challengezeitraum hinaus beibehalten zu werden. Rund 30 % der Teilnehmenden würde mit äussester Wahrscheinlichkeit an einer nächsten Durchführung teilnehmen. Die gewonnen Erkenntnisse und wertvollen Feedbacks zu Kommunikation, Challenge-Design und Webseite, können gezielt zur Verbessung einer erneuten Durchführung und Skalierung genutzt werden
Further description: Teil des Sustainable Campus Living Lab - CAMPUS@LSFM: https://www.zhaw.ch/de/lsfm/forschung/interdisziplinaere-zusammenarbeit/sustainable-campus/
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/25280
License (according to publishing contract): Not specified
Departement: Life Sciences and Facility Management
Organisational Unit: Institute of Natural Resource Sciences (IUNR)
Published as part of the ZHAW project: Klimaduell – das Klima gewinnt
Appears in collections:Publikationen Life Sciences und Facility Management

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2022_Berger-etal_Klimaduell-Bericht.pdf2.31 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.