Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-24321
Publication type: Bachelor thesis
Title: Supinationstrauma: Tape oder Stabilisationsschiene? : welches Hilfsmittel bringt während der Rehabilitation eines Supinationstraumas einen besseren Nutzen?
Authors: Baumann, Mirja
Brander, Sarah
Advisors / Reviewers: Saner-Bissig, Jeannette
DOI: 10.21256/zhaw-24321
Extent: 153
Issue Date: 2021
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subjects: Akute Verstauchung des Sprunggelenkes; Unelastisches Heftpflaster; Stützschiene; Rehabilitation; Acute ankle sprain; Tape; Brace; Rehabilitation
Subject (DDC): 615.82: Physical therapy
Abstract: Darstellung der Thematik: Das Supinationstrauma zählt zu den häufigsten muskuloskelettalen Verletzungen. Für die Nachbehandlung werden in der Physiotherapie das Tape und die Stabilisationsschienen häufig genutzt, wobei sich deren Anwendung in den Institutionen sowie auch zwischen den medizinischen Fachpersonen unterscheidet. Ziel: Diese Arbeit soll einen umfassenden Vergleich der Hilfsmittel Tape und Stabilisationsschiene als begleitende Massnahme während der Rehabilitation nach einem Supinationstrauma aufzeigen. Methode: Mittels vordefinierten Ein- und Ausschlusskriterien wurde in den Datenbanken CINAHL, MEDLINE, PubMed und Cochrane eine systematische Literaturrecherche durchgeführt. Dabei konnten vier Studien eingeschlossen werden, welche entsprechend dem Studiendesign mit dem AICA-Formular, der PEDro-Skala oder dem AMSTAR-Raster beurteilt wurden. Relevante Ergebnisse: Keine der Studien konnte einen Unterschied zwischen den Hilfsmitteln bezüglich funktionellen Outcomes evaluieren. In einer Studie erzielte die Stabilisationsschiene signifikant bessere Ergebnisse in Bezug auf die Patientenzufriedenheit. Schlussfolgerung: Die Stabilisationsschiene sowie das Tape können die Nachbehandlung von Supinationstraumata effektiv unterstützen. Bezüglich funktionellen Outcomes gibt es keinen Unterschied, jedoch kann durch die Behandlung mit einer Stabilisationsschiene eine bessere Patientenzufriedenheit erreicht werden.
Background: Acute lateral ankle sprain is one of the most common musculoskeletal injuries. Tape and brace are frequently used in physiotherapy for treatment, although their use varies between institutions and also between medical professionals. Purpose: The aim of this study is to present a comprehensive comparison of the aids tape and brace as a support device during rehabilitation after acute lateral ankle sprain. Methods: A systematic literature search was conducted using predefined inclusion and exclusion criteria in the CINAHL, MEDLINE, PubMed and Cochrane databases. Four studies were included, which were assessed according to the study design using the AICA-form, the PEDro-scale or the AMSTAR-checklist. Results: None of the studies could evaluate a difference between the aids regarding functional outcomes. In one study, the brace achieved significantly better results in terms of patient satisfaction. Conclusion: The brace as well as the tape can effectively support the treatment of lateral ankle sprain. There is no difference in functional outcomes, but better patient satisfaction can be achieved by treatment with a brace.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/24321
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: School of Health Sciences
Appears in collections:Abschlussarbeiten Physiotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Baumann_Mirja_Brander_Sarah_PT18_PT92.pdf3.32 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.