Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-23151
Publication type: Working paper – expertise – study
Title: Ausführlicher Statistikbericht der frei praktizierenden Hebammen der Schweiz : Bericht zur Erhebung 2020
Authors: Grylka, Susanne
Borner, Barbara
et. al: No
DOI: 10.21256/zhaw-23151
Extent: 36
Issue Date: Sep-2021
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ; Olten : Schweizerischer Hebammenverband
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
French
Subjects: Freipraktizierende Hebammen; Schwangerschaft; Geburt; Wochenbett
Subject (DDC): 618: Gynecology, obstetrics and midwifery
Abstract: Frei praktizierende Hebammen betreuen Frauen und Familien während der Schwangerschaft, der Geburt sowie im Wochenbett und während der Stillzeit. Im Rahmen des Leistungsvertrages zwischen dem Schweizerischen Hebammenverband und santésuisse, dem Branchenverband der Schweizerischen Krankenversicherer, wird seit 2005 eine nationale Erhebung zur Tätigkeit der frei praktizierenden Hebammen durchgeführt und veröffentlicht. Seit der Erhebung 2018 ist die Datensammlung an die elektronische Abrechnung und Dokumentation geknüpft, damit die Hebammen Daten nicht mehr doppelt eingeben müssen. Seither bieten sich zusätzliche Möglichkeiten für die Auswertungen, die nun nicht mehr nur auf Ebene der Frauen, sondern auch für die Kontrollen und Besuche durchgeführt werden können.
Les sages-femmes indépendantes assurent le suivi des femmes et des familles durant la grossesse, l’accouchement, le post-partum et la période d’allaitement. Dans le cadre du mandat de prestations entre la Fédération suisse des sages-femmes et santésuisse, l’organisation suisse de la branche de l’assurance-maladie sociale, un recensement national des activités des sages-femmes indépendantes est effectué et publié depuis 2005. Depuis le recensement 2018, la collecte des données est liée à la facturation et à la documentation électronique, afin que les sages-femmes n’aient plus à fournir les données à double. Ce changement offre de nouvelles possi-bilités d’évaluations, qui peuvent désormais être effectuées non seulement concernant les femmes, mais aussi les contrôles et les visites.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/23151
License (according to publishing contract): Licence according to publishing contract
Departement: School of Health Sciences
Organisational Unit: Institute of Midwifery (IHB)
Published as part of the ZHAW project: Statistik der frei praktizierenden Hebammen in der Schweiz
Appears in collections:Publikationen Gesundheit



Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.