Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-230
Title: Angehörige in der Palliative Care : Eine ergotherapeutische Sichtweise auf den Umgang mit der veränderten Alltagssituation
Authors : Meier, Stephanie
Eugster, Nadia
Advisors / Reviewers : Müller, Elsbeth
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2015
Language : Deutsch / German
Subjects : Palliative Care; Terminal Care; Experience; Occupational Adaptation; ADL; IADL; Relatives; Caregiver
Subject (DDC) : 615.8515: Ergotherapie
Abstract: Darstellung des Themas: Die Zahl der Angehörigen, welche ein Familienmitglied mit einer unheilbaren, lebensbedrohlichen Krankheit begleiten, nimmt kontinuierlich zu. Die Situation der Angehörigen in der Palliative Care ist in der Literatur gering erforscht. Ergotherapeutische Lösungsansätze zur Bewältigung der aussergewöhnlichen Lebenssituation sind wenige bekannt. Zielsetzung: Die Arbeit erfasst, wie Angehörige die Veränderungen in ihren Activi-ties of daily living (ADL) und Instrumental Activities of daily living (IADL), bedingt durch die Betreuung von erwachsenen Familienmitgliedern mit einer unheilbaren, le-bensbedrohlichen Krankheit, erleben. Die Rolle der Ergotherapie wird in Bezug dieser Thematik untersucht. Methode: Die Fragestellung wird mit Hilfe eines Literaturreviews beantwortet. Die Hauptstudien werden kritisch beurteilt. In Bezug zur Occupational Adaptation werden die kategorisierten Resultate dargestellt und mit ergänzender Literatur diskutiert. Ergebnisse: Angehörige nehmen in den Bereichen ADL und IADL Veränderungen wahr. Sie berichten beispielsweise über mehr Aufgaben im Haushalt, für welche sie weniger Zeit zur Verfügung haben. Zusätzlich werden Einschränkungen in Freizeit, Arbeit und Partizipation* wahrgenommen. Schlussfolgerung: Aufgrund fortschreitender, medizinischer Möglichkeiten und der demografischen Entwicklung besteht ein zunehmender Bedarf an Palliative Care Leistungen in der Schweiz. Welche Rolle die Ergotherapie in der Schweiz darin einnehmen wird, benötigt weitere Untersuchungen.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Ergotherapie
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-230
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/230
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Ergotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Meier_Stephanie_Eugster_Nadia_ER12_BA.pdf2.48 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.