Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-227
Title: Erwachsen werden mit Duchenne-Muskeldystrophie : Herausforderungen in der Transition vom Jugend- ins Erwachsenenalter
Authors : Jung, Anita
Marmet, Anja
Advisors / Reviewers : Mayor, Charles
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2015
Language : Deutsch / German
Subjects : duchenne muscular dystrophy; occupational therapy; transition; adulthood; adolescence; challenge
Subject (DDC) : 615.8515: Ergotherapie
Abstract: Thema: Aufgrund medizinischer und therapeutischer Fortschritte ist die Lebenserwartung von jungen Männern mit Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) stark angestiegen. Die Betroffenen erreichen nun das Erwachsenenalter. Deshalb ist es relevant, sie in der Transition vom Jugend- ins Erwachsenenalter zu begleiten. In dieser Bachelorarbeit wird der Frage nachgegangen, welche Herausforderungen das Gelingen der Transition ins Erwachsenenalter bei Jugendlichen mit Duchenne- Muskeldystrophie beeinflussen. Daraus soll abgeleitet werden, wie die Ergotherapie diesen Transitionsprozess in der Praxis begleiten kann. Methode: Durch eine strukturierte Literaturrecherche in sechs Datenbanken wurden fünf Hauptstudien zur Bearbeitung der Fragestellung ausgewählt. Um eine Übersicht zu schaffen, wurden die Ergebnisse der Hauptstudien in das Occupational Therapy Practice Framework (OTPF) eingeteilt. Ergebnisse: Herausforderungen während der Transition vom Jugend- ins Erwachsenenalter konnten in 15 von 24 Bereichen des OTPF zugeordnet werden. Die Ergebnisse zeigen auf, dass DMD-Betroffene in den Bereichen Arbeit, soziale Partizipation, Werte, Glauben und Spiritualität, Körperfunktionen und sozialer Kontext am meisten Herausforderungen erleben. Schlussfolgerungen: Es ist notwendig, die Situation von Jugendlichen mit DMD aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, um eine optimale Begleitung während der Transition zu gewährleisten. Da eine ganzheitliche Sichtweise zu den Kernkompetenzen der Ergotherapie gehört, könnte sie eine tragende Rolle im Transitionsprozess einnehmen.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Ergotherapie
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-227
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/227
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Ergotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Jung_Anita_Marmet_Anja_ER12_BA.pdf1.07 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.