Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-21503
Publication type: Bachelor thesis
Title: Wissensmanagement im projektorientierten ARIS-Netzwerk (Akademische Raumfahrt-Initiative Schweiz)
Authors: Baumgartner, Benjamin
Advisors / Reviewers: Lehner, Patrick
DOI: 10.21256/zhaw-21503
Extent: 202
Issue Date: 2020
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subject (DDC): 658.403: Decision making, information management
Abstract: Die projektorientierte ARIS-Organisation hat seit ihrer Gründung kontinuierlich, ohne ein eindeutiges Konzept Wissensmanagement betrieben. Infolgedessen ist es zu Vorfällen von missglücktem Wissensmanagement und -transfer gekommen, wodurch der Bedarf nach einem systematischen Konzept, das die strategische Ausrichtung und Vision von ARIS unterstützt, deutlich geworden ist. Somit wird in dieser Bachelorarbeit untersucht, weshalb und wie Wissensmanagement in projektorientierten Organisationen durchgeführt wird, welche Ansätze, Methoden und Prozesse hierfür erforderlich sind und wie ein solches Wissensmanagement für die ARIS Organisation aufgebaut werden sollte. Zur Beantwortung der Fragestellung ist zunächst wissenschaftliche Literatur hinzugezogen worden. Darauf basierend sind fünf qualitative Interviews mit Experten aus der Praxis und eine Unternehmensanalyse der NASA durchgeführt worden. Zusätzlich sind vier qualitative und eine quantitative Umfrage mit 47 ARIS-Mitgliedern durchgeführt worden, um zu erfassen, wie das heutige Wissensmanagement der Organisation funktioniert. Schlussendlich ist es möglich gewesen, basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen ein neues Wissensmanagementkonzept für die ARIS zu erstellen. Die Ergebnisse zeigen, dass ein funktionierendes Wissensmanagement in einer Organisation Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Organisationen generieren kann. Mit der richtigen Verwaltung des Wissens können Zeit und Geld eingespart sowie qualitativ hochwertigere Projekte durchgeführt werden. Weiter zeigt sich, dass die Unternehmen der Experten sowie die NASA ähnliche Ansätze, Methoden und Prozesse nutzen. Dazu zählen Kick-offs und Lessons Learned, aber auch speziell angepasste Formate, z. B. regelmässige Pause-and-Learn-Sessions. Auf Grundlage dieser Ergebnisse ist ein neues Wissensmanagementkonzept für ARIS entlang eines klaren Schemas erstellt worden. Dabei sind neue Massnahmen erarbeitet worden, z. B. die Einführung eines Chief Knowledge Officers, einer Projektmethodologie oder eines Pause-and-Learn-Prozesses. Weiter ist es möglich gewesen, bestehende kritische Wissenstransferpfade zu verbessern, z. B. die Dokumentation und die Kick-off und Debriefing-Events. Das neue Wissensmanagementkonzept soll der Organisation ARIS ermöglichen, langfristig und strategisch auf dem gewonnenen Wissen aufzubauen. Das exakt an die ARIS angepasste Konzept erlaubt aber keine gleichwertige Anwendung in weiteren projektorientierten Organisationen. Jedoch können die gewonnenen Erkenntnisse diesen Organisationen eine Hilfestellung beim Aufbau des eigenen Wissensmanagements sein. Zudem bietet die Arbeit Anlass für weitere Forschung, bei welcher das zukünftige Wissensmanagementkonzept innerhalb von ARIS geprüft und Verbesserungen vorgenommen werden.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/21503
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: School of Management and Law
Appears in collections:BSc Betriebsökonomie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Wissensmanagement im projektorientierten ARIS-Netzwerk.pdf5.46 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.