Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-21060
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorRuhmann, Doris-
dc.contributor.authorRusso, Mariarosa-
dc.contributor.authorSchmidt, Manuela-
dc.date.accessioned2020-12-17T14:30:36Z-
dc.date.available2020-12-17T14:30:36Z-
dc.date.issued2020-
dc.identifier.urihttps://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/21060-
dc.description.abstractHintergrund: Die Post-Stroke-Depression (PSD) ist eine häufige und schwerwiegende Komplikation. Sie hat einen signifikanten Einfluss auf die Lebensqualität und den Rehabilitationsverlauf der Betroffenen. Trotz hoher Prävalenz wird sie selten erkannt, bleibt unbehandelt und verursacht Folgekosten. Pflegefachpersonen nehmen aufgrund des intensiven Kontaktes zu den Betroffenen eine wichtige Rolle bei der Identifizierung einer PSD ein. Fragestellungen: Was sagt die Literatur zur Erfassung einer PSD durch Pflegefachpersonen im Akutspital und welche pflegerischen Interventionen können aus den gefundenen Ergebnissen abgleitet werden? Methode: Eine systematisierte Literaturrecherche erfolgte im Zeitraum vom 20. September bis 15. Oktober 2019 in den Datenbanken CINAHL, PubMed und PsychInfo. Ergebnisse: Gefunden wurden acht Studien zur Erfassung, zwei Studien und ein Fachartikel zu Interventionen. Besonders das Screeninginstrument, der PHQ-2 in Kombination mit PHQ-9 haben eine hohe Sensitivität, Spezifität und klinische Nützlichkeit gezeigt. Darüber hinaus benötigt es einen multiprofessionellen Ansatz mit einem strukturierenden Plan, Interventionen, Folllow-ups und einer guten interprofessionellen Zusammenarbeit. Schlussfolgerung: Eine PSD verstärkt das ohnehin einschneidende Stroke-Ereignis für einen betroffenen Menschen. Mit dieser Arbeit werden effektive Verfahren zur Einschätzung und Behandlung vorgestellt. Pflegefachpersonen können damit einen wichtigen Beitrag bei der Erkennung und Pflege von PSD leisten.de_CH
dc.format.extent139de_CH
dc.language.isodede_CH
dc.publisherZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaftende_CH
dc.rightshttp://creativecommons.org/licenses/by/4.0/de_CH
dc.subjectNursede_CH
dc.subjectDepressionde_CH
dc.subjectStrokede_CH
dc.subjectScreeningde_CH
dc.subjectInterventionde_CH
dc.subject.ddc616.8: Neurologie und Krankheiten des Nervensystemsde_CH
dc.titleStroke Blues : Erkennen und Handeln! Eine Literaturarbeit über die Post-Stroke-Depression im Akutspitalde_CH
dc.typeThesis: Bachelorde_CH
dcterms.typeTextde_CH
zhaw.departementGesundheitde_CH
zhaw.publisher.placeWinterthurde_CH
dc.identifier.doi10.21256/zhaw-21060-
zhaw.originated.zhawYesde_CH
Appears in collections:Abschlussarbeiten Pflege

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Russo_Mariarosa_Schmidt_Manuela_PFdipl.18_BA.pdf2.46 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.