Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-20876
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorWilli, Anita-
dc.contributor.authorTreichler, Tabea-
dc.contributor.authorWeiss, Rebecca-
dc.date.accessioned2020-11-19T14:57:31Z-
dc.date.available2020-11-19T14:57:31Z-
dc.date.issued2020-
dc.identifier.urihttps://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/20876-
dc.description.abstractHintergrund: Die rheumatoide Arthritis ist die häufigste entzündliche Gelenkserkrankung. Verbesserte medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten wirken sich positiv auf die Alltagsbewältigung der Betroffenen und deren Symptome aus. Diese Veränderungen erfordern eine Überprüfung der ergotherapeutischen Schienenversorgung bei Betroffenen mit rheumatoider Arthritis. Ziel: Der evidenzbasierte Wissensstand zum Einfluss der ergotherapeutischen Schienenversorgung mittels Handgelenksschiene auf die Alltagsbewältigung von Betroffenen mit rheumatoider Arthritis wird aufgearbeitet und in das zeitgenössische Paradigma eingebettet. Methode: Mittels systematischer Literaturrecherche wurde in gesundheitsspezifischen und ergotherapeutischen Datenbanken mit vordefinierten Kriterien nach passenden Studien gesucht. Die vier eingeschlossenen Hauptstudien wurden zusammengefasst und gewürdigt. Die gewonnenen Erkenntnisse zu den Körperfunktionen wurden auf die Alltagsbewältigung und in das zeitgenössische Berufsparadigma übertragen. Ergebnisse: Die Ergebnisse zeigen, dass Körperfunktionen wie Schmerz, Kraft, Geschicklichkeit und Muskelkraft durch eine Schienenversorgung beeinflusst werden können und sich dies bei gegebener Adherence positiv auf die Alltagsbewältigung auswirken kann. Eine Eingliederung der Schienenversorgung ins zeitgenössische Para-digma ist unter Berücksichtigung gewisser Aspekte umsetzbar. Schlussfolgerung: Die Schienenversorgung bietet nach genauer individueller Abklärung eine Möglichkeit zur Symptombehandlung und zeigt sich unterstützend für die Alltagsbewältigung bei Betroffenen mit rheumatoider Arthritis. Deshalb ist es sinnvoll, wenn die Ergotherapie weiterhin eine Schienenversorgung mittels Handgelenksschiene bei entsprechender Indikation vornimmt.de_CH
dc.format.extent75de_CH
dc.language.isodede_CH
dc.publisherZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaftende_CH
dc.rightshttp://creativecommons.org/licenses/by/4.0/de_CH
dc.subjectRheumatoide Arthritisde_CH
dc.subjectHandgelenksschienede_CH
dc.subjectKörperfunktionende_CH
dc.subjectErgotherapiede_CH
dc.subjectAlltagsbewältigungde_CH
dc.subjectZeitgenössisches Berufsparadigmade_CH
dc.subject.ddc616.7: Krankheiten des Bewegungsapparates und Orthopädiede_CH
dc.titleAuswirkungen und Wirkung der Schienenversorgung unter der Lupe : wie Handgelenksschienen bei Betroffenen mit rheumatoider Arthritis Einfluss auf deren Alltagsbewältigung nehmende_CH
dc.typeThesis: Bachelorde_CH
dcterms.typeTextde_CH
zhaw.departementGesundheitde_CH
zhaw.publisher.placeWinterthurde_CH
dc.identifier.doi10.21256/zhaw-20876-
zhaw.originated.zhawYesde_CH
Appears in collections:Bachelorarbeiten Ergotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Treichler_Weiss_ER17_DigitalCollection.pdf839.38 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.