Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-20348
Publication type: Contribution to magazine or newspaper
Title: Schädlich für Beziehungsaufbau oder wichtiger Draht zur Aussenwelt?
Authors: Koch, Ramona
Gemperle, Michael
von Wyl, Agnes
Braune-Krickau, Katrin
Schneebeli, Larissa
Pehlke-Milde, Jessica
et. al: No
DOI: 10.21256/zhaw-20348
Published in: Obstetrica
Volume(Issue): 2020
Issue: 7/8
Pages: 80
Pages to: 82
Issue Date: 2020
Publisher / Ed. Institution: Schweizerischer Hebammenverband
Language: German
Subject (DDC): 302: Social interaction
305: Social groups
Abstract: Das Smartphone ist für viele im Alltag ein ständiger Begleiter. Es ermöglicht schnellen Zugang zu Informationen, vereinfacht die Kontaktpflege mit Freunden und Familie und erleichtert durch unzählige Anwendungen die Alltagsorganisation. Doch wie verändert sich die Smartphone-Nutzung der Frauen, wenn sie Mütter werden? Hebammen und Psychologinnen der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften forschten nach und deckten Beratungsbedarf auf.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/20348
Fulltext version: Published version
License (according to publishing contract): Licence according to publishing contract
Departement: Health Professions
Organisational Unit: Institute of Applied Psychology (IAP)
Institute of Midwifery (IHB)
Published as part of the ZHAW project: Der Einfluss der elterlichen Nutzung von Smartphones auf die mütterliche und väterliche Bindung zum Kind
Appears in Collections:Publikationen Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2020_Koch_etal_Beziehungsaufbau_Obstetrica.pdf193.44 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.