Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-20326
Publication type: Working paper – expertise – study
Title: Nutzerorientierte digitale Kommunikation von Compliance-Inhalten
Authors: Krauskopf, Patrick
Hardegger, Daniel
Schlimok, Christian
et. al: No
DOI: 10.21256/zhaw-20326
Extent: 24
Issue Date: Mar-2019
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subjects: Compliance; Digitalisierung
Subject (DDC): 658.1: Organization and finance
Abstract: Im Rahmen dieser explorativen Fallstudie wurde untersucht, was die Erwartungen an eine digitale nutzerorientierte Compliance und Bedürfnisse kleinerer und mittlerer Organisationen, insbesondere KMUs (kleinere und mittlere Unternehmen) sowie der mit ihnen verbundenen Stakeholder resp. Stakeholdergruppen sind. Denn die Digitalisierung erlaubt es, Compliance-Inhalte zu personalisieren und in Bezug auf die jeweiligen Bedürfnisse und Anforderungen der jeweiligen NutzerInnen verfügbar zu machen. Die Daten der Studie wurden im Rahmen von Interviews sowie einem Design-Thinking-Workshop mit ausgewählten Compliance-ExpertInnen, Verantwortlichen und -NutzerInnen gewonnen. Alle Daten wurden vertraulich behandelt und alle in dieser Studie zitierten Studienteilnehmenden haben der Zitierung ausdrücklich zugestimmt. Sie geben hier nur ihre persönliche Sicht wieder. Aus den Interviews wurden fünf Prototypen, sogenannte Personas, abgeleitet, für eine Gruppe von NutzerInnen mit konkret ausgeprägten Eigenschaften und einem konkreten Nutzungsverhalten, welche die Bedürfnisse und Anforderungen an die Compliance darstellen. Im Rahmen des Workshops und in Bezugnahme auf die aus den Interviews hervorgegangenen Personas wurden vier Compliance-Systeme für digitale Compliance-Lösungen entwickelt. Die aus den beiden Prozessen abgeleiteten Erkenntnisse wurden schliesslich zusammengefasst, woraus nicht nur erste Hypothesen abgeleitet werden konnten, sondern es wurde auch möglich, drei Lösungsebenen für digitale Compliance-Inhalte abzuleiten. Während die Hypothese in nun folgenden Studien weiter zu vertiefen wäre, können die abgeleiteten Lösungsebenen als Basis dienen für die Entwicklung entsprechender digitaler Compliance-Systeme, die die Bedürfnisse von Organisationen und der mit ihnen verbundenen Stakeholder resp. Stakeholdergruppen erfüllen.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/20326
License (according to publishing contract): Licence according to publishing contract
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: Center for Competition and Commercial Law (ZWH)
Appears in Collections:Wettbewerbsrecht

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2020_Krauskopf-etal_Nutzerorientierte-digitale-Kommunikation-von-Compliance-Inhalten.pdf1.93 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.