Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-19084
Publication type: Bachelor thesis
Title: Einsatz von VR bei Jugendlichen mit besonderem Bildungsbedarf
Authors: Castro Taborda, Henrique de
Advisors / Reviewers: Keller, Thomas
DOI: 10.21256/zhaw-19084
Extent: 61
Issue Date: 2019
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subject (DDC): 371: Schools and their activities
Abstract: Aufgrund des technischen Fortschritts werden heute bereits in vielen Bereichen, wie zum Beispiel in der Industriebranche, vermehrt immersive Virtual-Reality(VR)-Anwendungen eingesetzt. Der heutige Stand der Technik ermöglicht dabei mit einem geringen Aufwand die Erstellung von hochwertigen VR-Anwendungen. Diese Möglichkeit soll genutzt werden im Rahmen einer Bachelorarbeit eine VR-Anwendung für Jugendliche mit besonderem Bildungsbedarf zu erstellen. Der Fokus der Anwendung liegt zum einen auf der Simulierung von alltäglichen Stresssituationen der Jugendlichen und zum anderen an der Benutzertauglichkeit der Anwendung für die entsprechende Zielgruppe. Dabei befasst sich die Arbeit mit der Frage, was für Medieninhalte in einer VR-Anwendung eingesetzt werden können, um alltägliche Stresssituation der Jugendliche erfolgreich zu simulieren. Des Weiteren soll dabei untersucht werden, ob solch eine Anwendung auf einer VR-Brille in einem Therapiesetting überhaupt eingesetzt werden kann, ohne dabei ablenkend zu wirken. Der im Rahmen dieser Arbeit erstellte Prototyp einer VR-Anwendung konnte von den Jugendlichen einer heilpädagogischen Schule erfolgreich erprobt werden. Bei den Usability-Tests mit den Jugendlichen konnten dabei erste Erkenntnisse gewonnen werden, in Bezug auf die erreichte Immersion und die Benutzertauglichkeit der Anwendung. Aus diversen Erkenntnissen der Usability-Tests mit den Jugendlichen mit besonderem Bildungsbedarf ging hervor, dass die eingesetzten Medieninhalte bei den Jugendlichen eine immersive Erfahrung ausgelöst haben. Es wurde deutlich, dass die Gestaltung der Anwendung in Bezug auf die Bedienbarkeit für die Jugendlichen insgesamt verständlich war. In Bezug auf die Weitere Bearbeitung der Anwendung ist festzuhalten, dass der Einsatz von einem Sprecher, der die Jugendlichen durch die Anwendung führt von signifikanter Bedeutung ist. Des Weiteren ist anzumerken, dass die Positionierung der anzuwählenden Symbole in der VR-Anwendung so erfolgt, dass die Nutzer zu Drehungen und Kopfbewegungen ermutigt werden.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/19084
License (according to publishing contract): CC BY-NC-ND 4.0: Attribution - Non commercial - No derivatives 4.0 International
Departement: School of Management and Law
Appears in Collections:BSc Wirtschaftsinformatik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
decashen_bachelorarbeit.pdf1.39 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.