Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-18961
Publication type: Bachelor thesis
Title: M&A Integrationsmanagement - erfolgsentscheidende Unterschiede der Schweizerischen und Chinesischen Kultur, welche bei Firmenzusammenschlüssen beachtet werden müssen: eine Untersuchung auf Basis des Theoriemodells der EurAsia Competence
Authors : Felix, Alexandra
Advisors / Reviewers : Braun, Markus
DOI : 10.21256/zhaw-18961
Extent : 210
Issue Date: 2019
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language : German
Subject (DDC) : 658.1: Organization and finance
Abstract: Obwohl die weltweiten Akquisitionstätigkeiten laufend zunehmen und damit die Erfahrungswerte steigen, verfehlen noch immer zwei Drittel der Transaktionen ihre Zielsetzung. In unzähligen wissenschaftlichen Fachartikeln und Praxisbeispielen wird dabei die Kultur als ein entscheidender Faktor für erfolgreiche Unternehmenstransaktionen gesehen. Unterschiede in Unternehmenskulturen müssen nicht zwangläufig zum Scheitern von Unternehmenszusammenschlüssen führen, doch kann ein Aufeinandertreffen unterschiedlicher Kulturen den Erfolg des zukünftigen Unternehmens massgeblich beeinflussen. Die vorliegende Forschungsarbeit fokussiert sich auf Firmenzusammenschlüsse von schweizerischen und chinesischen Unternehmen und wird aus der Sicht eines Schweizer Akquisiteurs untersucht. Aufgrund der genannten Problemstellung werden in einem ersten Schritt die Unterschiede zwischen den beiden Kulturen analysiert und in einem zweiten Schritt untersucht, inwiefern diese zur Erhöhung eines Transaktionserfolges beachtet werden müssen. Ziel der Arbeit ist es, eine Checkliste zu erstellen, welche im Rahmen einer Cultural Due Diligence Verwendung findet. Zudem wird die Einsetzbarkeit des Culture Grids1 der EurAsia Competence2 in der Pre-Merger Phase untersucht. Die Untersuchung hat gezeigt, dass sich sieben Dimensionen entscheidend auf den Erfolg von Unternehmenszusammenschlüssen auswirken: Zeitverständnis, Nähe und Distanz high context und low context, Risikobereitschaft, Planungsverhalten, soziale Integration und Machtdistanz. Die Frage der Einsetzbarkeit des Culture Grids in der Pre-Merger Phase konnte nicht abschliessend beurteilt werden.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/18961
License (according to publishing contract) : CC BY-NC-ND 4.0: Attribution - Non commercial - No derivatives 4.0 International
Departement: School of Management and Law
Appears in Collections:BSc Betriebsökonomie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Bachelorarbeit_AlexandraFelix.pdf1.72 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.