Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.21256/zhaw-18747
Publikationstyp: Working Paper – Gutachten – Studie
Titel: Statistik zur Entwicklung von Erdwärmesonden in der Schweiz : 1980-2017
Autor/-in: Dörig, Leonie
et. al: No
DOI: 10.21256/zhaw-18747
Umfang: 65
Erscheinungsdatum: Okt-2019
Reihe: Energy Governance Working Paper
Verlag / Hrsg. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Verlag / Hrsg. Institution: Winterthur
Sprache: Deutsch
Fachgebiet (DDC): 620: Ingenieurwesen
Zusammenfassung: Erdwärmesonden haben seit den Anfängen der Technologie eine markante Entwicklung durchlaufen. Während die Sondenlänge anfänglich noch 50-100 m betrug, weisen heutige Erdwärmesonden eine durchschnittliche Sondenlänge von rund 200 m auf. Die Anzahl neuer Erdwärmesonden pro Jahr ist im Zeitraum von 1999–2008 stark angestiegen und hat sich seither stabilisiert.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/18747
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): CC BY 4.0: Namensnennung 4.0 International
Departement: School of Management and Law
Organisationseinheit: Zentrum für Öffentliches Wirtschaftsrecht (ZOW)
Enthalten in den Sammlungen:Energierecht & Energy Policy Analysis

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
EWS Statistik Schweiz_2019.pdf7.42 MBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.