Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-18451
Publication type: Bachelor thesis
Title: Die Wirkung von Physiotherapie bei lagebedingtem Plagiozephalus
Authors : Prinz, Chantal
Zimmermann, Petra
Advisors / Reviewers : Wenker-Bosshart, Eva
DOI : 10.21256/zhaw-18451
Extent : 94
Issue Date: 2019
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language : German
Subjects : Plagiozephalie; Schädelasymmetrie; Schädeldeformation; Physiotherapie; Konservative Therapie; Plagiocephaly; Skull deformity; Cranial asymmetry; Physiotherapy; Conservative therapy
Subject (DDC) : 615.82: Physical therapy
Abstract: Physiotherapeuten /-innen mit pädiatrischem Schwerpunkt begegnen seit der «back to sleep»-Kampagne häufiger Säuglingen mit der Diagnose «lagebedingte Plagiozephalie». In der Literatur werden verschiedene konservative Therapiemöglichkeiten und insbesondere die Helmtherapie kontrovers diskutiert. Dieses Literaturreview beschäftigt sich mit der Evidenz für die Wirksamkeit von Physiotherapie zur Wiederherstellung einer physiologischen Schädelsymmetrie bei Säuglingen mit lagebedingten Plagiozephalus. Um die Evidenzlage zu untersuchen, wurde eine Literaturrecherche in den elektronischen Datenbanken Pubmed, Google Scholar, Medline und Cinahl durchgeführt. Anhand der Ein- und Ausschlusskriterien wurden passende Studien ausgewählt und mit dem AICA-Analyseninstrument hinsichtlich ihrer Güte beurteilt. Bei den Recherchen zeigte sich, dass es noch wenig Evidenz für die Wirksamkeit von Physiotherapie bei lagebedingter Plagiozephalie gibt. Die Ergebnisse von vier geeigneten Studien weisen darauf hin, dass die Physiotherapie wirksam ist, um eine Schädelasymmetrie zu korrigieren. Dabei sollte auf vorhandene Prädiktoren (z.B. Alter bei Therapiebeginn) für ein Therapieversagen geachtet wird. Die Physiotherapie erweist sich als wirksam, um eine Schädelasymmetrie zu korrigieren. Es ist weitere Forschung nötig, um die Evidenz der Wirksamkeit gegenüber anderen Therapieformen zu stärken und um detailliertere Therapieempfehlungen entwickeln zu können.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/18451
License (according to publishing contract) : Not specified
Departement: Health Professions
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Physiotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
prinz_chantal_zimmermann_petra_PT16_PT92.pdf1.87 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.