Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-18322
Title: Schutzfaktoren gegen Suchterkrankungen im Alter bei Menschen mit Migrationshintergrund in der Schweiz
Authors : Büchel, David
Advisors / Reviewers : Beeler, Nadja
Extent : 55
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2019
License (according to publishing contract) : CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Language : German
Subjects : Suchterkrankungen; Schutzfaktoren; Alter; Menschen mit Migrationshintergrund
Subject (DDC) : 305: Social groups
610: Medicine and health
Further description : Eine Vielzahl von Menschen mit Migrationshintergrund bleibt auch im Alter in der Schweiz, womit weder sie noch die Schweiz rechneten. Dies ist oft mit Schwierigkeiten verbunden und führt mit anderen Faktoren wie der Pensionierung dazu, dass Menschen mit Migrationshintergrund im Alter im Durchschnitt weniger gesund sind als Schweizerinnen und Schweizer. Das Ziel dieser Arbeit ist, die gesundheitliche Situation von Menschen mit Migrationshintergrund in der Schweiz darzulegen sowie mögliche Schutzfaktoren gegen Suchterkrankungen im Alter zu identifizieren. Die Idee dahinter basiert auf der Fragenstellung: Welche Schutzfaktoren senken das Suchtrisiko von Menschen mit Migrationshintergrund im Pensionsalter und wie lassen sich diese stärken? Diese Fragestellung soll mittels einer systematischen und selektiven Literaturrecherche sowie zweier Experteninterviews beantwortet werden. Die Ergebnisse zeigen, dass Menschen mit Migrationshintergrund in der Schweiz gesundheitlich schlechter gestellt sind. Dies ist auf soziale Ungleichheiten sowie migrationsspezifische Faktoren zurückzuführen. Ausserdem zeigen die Ergebnisse, dass unter anderem die Sprache, die ökonomische Situation, die Familie, soziale Bindungen und Netzwerke sowie auch Religion und Kirchgemeinschaften bedeutsame Schutzfaktoren für ältere Menschen mit Migrationshintergrund darstellen können. Bei der Identifizierung und Stärkung von Schutzfaktoren sind viele Akteure, wie die Gesellschaft, die Politik und die Sozial- und Gesundheitsinstitutionen gefragt oder gar verpflichtet.
Departement: Health Professions
Publication type: Bachelor thesis
DOI : 10.21256/zhaw-18322
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/18322
Appears in Collections:Bachelorarbeiten Gesundheitsförderung und Prävention

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Bachelorarbeit_Büchel David.pdf1.42 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.