Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-18302
Title: Angebote der Gesundheitsförderung unter Berücksichtigung regionaler Gegebenheiten : welche Gesundheitsförderungs- und Präventionsangebote sind für die Gemeinde Pfäfers denkbar?
Authors : Rotschi, Melanie
Advisors / Reviewers : Neck-Häberli, Regula
Extent : 61
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2019
License (according to publishing contract) : CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Language : German
Subjects : Gesundheitsförderungsangebot; Health promotion offer; Präventionsangebot; Prevention offer; Bevölkerungsarme Gegend; Low population area; Peripheres ländliches Gebiet; Peripheral rural area; Ländliche Gemeinde; Rural community
Subject (DDC) : 610: Medicine and health
Abstract: Das Thema der vorliegenden Bachelorarbeit sind Gesundheitsförderungs- und Präventionsangebote, welche auf periphere ländliche Gebiete ausgerichtet sind. Die Grundlage bietet die Gemeinde Pfäfers im Kanton St. Gallen. Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, den Bedarf an Gesundheitsförderungs- und Präventionsangebote in der Gemeinde Pfäfers, ausgehend von der erhobenen Ist-Situation, aufzuzeigen. Als Vorgehen wurden eine Recherche, Experteninterviews sowie ein World Café durchgeführt. Zudem wurde die Arbeit in Anlehnung an die Assessmentphase des Public Health Action Cycle geschrieben. Zu den zentralen Ergebnissen zählen, dass die Gemeinde Pfäfers durch unterschiedliche Stellen mit Gesundheitsförderungs- und Präventionsangeboten abgedeckt wird. Jedoch fehlen Angebote, welche speziell auf diese Gegend ausgerichtet sind. Diese Angebote müssten zentral, das heisst vor Ort, angeboten werden, um den Zugangsweg für die Bewohnerinnen und Bewohner zu erleichtern. Schlussfolgernd kann gesagt werden, dass Gesundheitsförderungs- und Präventionsangebote in peripheren ländlichen Gebieten umfänglich geplant werden und mit erschwerten Rahmenbedingungen auskommen müssen. Jedoch sind in solchen Gebieten meist auch viele ungenutzte Ressourcen vorhanden, welche ein grosses Potential für die Gesundheitsförderung mit sich bringen.
Departement: Health Professions
Publication type: Bachelor thesis
DOI : 10.21256/zhaw-18302
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/18302
Appears in Collections:Bachelorarbeiten Gesundheitsförderung und Prävention

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Bachelorarbeit_Rotschi Melanie.pdf1.21 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.