Title: Der US-Chinesische Handelskonflikt : wer trägt die Kosten?
Authors : Felbermayr, Gabriel
Zoller-Rydzek, Benedikt
et. al : No
Published in : Ökonomenstimme
Publisher / Ed. Institution : ETH Zürich
Issue Date: 7-Jan-2019
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subject (DDC) : 337: International economics and commerce
Abstract: In der Debatte um die unter Trump eingeführten Importzölle auf chinesische Produkte wird oft vernachlässigt, dass eine optimale Zollstrategie für das importierende Land sehr wohl vorteilhafte Auswirkungen haben kann. Diese können dazu führen, dass in den USA sowohl die Zolleinnahmen ansteigen, als auch Wohlfahrtsgewinne erzeugt werden – finanziert von chinesischen Exporteuren. Seit dem 24. September 2018 erheben die USA Zölle auf chinesische Produkte mit einem Importvolumen von ungefähr 250 Mrd. US-Dollar; das sind 50% der Importe aus China. In der Debatte wird oft davon ausgegangen, dass diese Zölle der amerikanischen Volkswirtschaft direkt schaden. Dabei wird aber nicht berücksichtigt, dass die US Regierung Zölle strategisch setzen kann und damit eine optimale Zollstrategie verfolgt, siehe Irwin (1996) für einen ausführlichen Überblick. Dies kann dazu führen, dass in den USA sowohl die Zolleinnahmen ansteigen, als auch Wohlfahrtsgewinne erzeugt werden – die von chinesischen Exporteuren finanziert werden. Zwar gefährden chinesische Gegenmaßnahmen diese Wohlfahrtsvorteile, die amerikanischen Importe aus den USA übersteigen die chinesischen Importe aus den USA jedoch um mehr als das Vierfache, so dass dieser Befund relativ robust sein dürfte. Dies gilt jedenfalls solange China nicht auf sogenannte asymmetrische Vergeltungsmaßnahmen – beispielsweise durch Währungspolitik, Diskriminierung amerikanischer Unternehmen in China usw. – übergeht.
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: International Management Institute (IMI)
Publication type: Contribution to Magazine or Newspaper
URI: http://www.oekonomenstimme.org/artikel/2019/01/der-us-chinesische-handelskonflikt--wer-traegt-die-kosten/
https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/17460
Appears in Collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.