Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.21256/zhaw-1470
Titel: Die Dialektik von Grundrechten und Demokratie
Autoren: Bernard, Stephan
Györffy, Viktor
Koch, Philippe
Zihlmann, Magda
Erschienen in: Technisierte Gesellschaft
Band(Heft): 2017
Seiten: 207
Seiten bis: 222
Herausgeber des übergeordneten Werkes: Baumann, Hans
Gallusser, Martin
Herzog, Roland
Klotz, Ute
Michel, Christian
Ringger, Beat
Schatz, Holger
Verlag / Hrsg. Institution: Denknetz
Verlag / Hrsg. Institution: Zürich
Erscheinungsdatum: Nov-2017
Reihe: Jahrbuch
Sprache: Deutsch / German
Schlagwörter: Demokratie; Grundrechte; Urban citizenship; Rechtsstaat; Citoyen
Fachgebiet (DDC): 307: Gemeinschaften
320: Politik
342: Öffentliches Recht (CH), Staats- und Verwaltungsrecht
Zusammenfassung: Dieses Thesenpapier wurde von der Denknetz-Arbeitsgruppe Grundrechte erarbeitet. Ein Anstoss für die Arbeit war die Beobachtung, dass für bestimmte Gesellschaftsgruppen im Namen der Demokratie und mittels demokratischer Verfahren Grundrechte in Frage gestellt oder ausgehöhlt werden. Zudem wird in den politischen Debatten über die Geltung und Bedeutung von Grundrechten vermehrt ein Gegensatz zwischen Grundrechten und Demokratie konstruiert. In der Konsequenz wird die gegenseitige Bedingtheit von Demokratie und Grundrechten erklärungsbedürftig. Mit diesem Thesenpapier will die Arbeitsgruppe das Verhältnis von Grundrechten und Demokratie vor dem Hintergrund aktueller politischer und rechtlicher Entwicklungen vermessen. Dieses Vorhaben ist nicht Selbstzweck, sondern dient dem politischen Ziel, die Grundrechte breiter zu verankern und die Demokratisierung aller Lebensbereiche voranzubringen. Im besten Fall kann das Thesen- papier dazu beitragen, dem Grundrechts- und Demokratiediskurs innerhalb der Linken eine neue Dringlichkeit und Überzeugungskraft zu verleihen und einzelne politische Organisationen in diesem Bereich in Beziehung zueinander bringen. Auf der Basis der Grundwerte Freiheit, Gleichheit und Solidarität werden in diesem Papier entlang von neun Thesen wichtige Eckpunkte für ein emanzipatorisches Grundrechtsverständnis diskutiert. In einem ersten Schritt erläutern die AutorInnen ihr Verständnis von Grundrech- ten; anschliessend wird eine Zeitdiagnose zum Zustand (namentlich zur aktuellen Bedrohungslage für Grundrechte) gestellt. Das Papier mündet in die Skizze einer emanzipatorischen Grundrechtsperspektive.
Departement: Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen
Organisationseinheit: Institut Urban Landscape (IUL)
Publikationstyp: Buchbeitrag / Book Part
DOI: 10.21256/zhaw-1470
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1598
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Jahrbuch_2017_BGKZ.pdf462.4 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.