Publikationstyp: Buchbeitrag
Art der Begutachtung: Editorial review
Titel: Personalgewinnung, Entwicklung und Trennungsmanagement
Autor/-in: Bremi, Renée
Negri, Christoph
Werkmann-Karcher, Birgit
Nordmann, Daniel
Beutter, Claudia
DOI: 10.1007/978-3-662-55810-2_13
Erschienen in: Handbuch Angewandte Psychologie für Führungskräfte : Führungskompetenz und Führungswissen
Herausgeber/-in des übergeordneten Werkes: Lippmann, Eric
Pfister, Andres Claudius
Jörg, Urs
Seite(n): 517
Seiten bis: 606
Erscheinungsdatum: 2019
Verlag / Hrsg. Institution: Springer
Verlag / Hrsg. Institution: Heidelberg
ISBN: 978-3-662-55809-6
978-3-662-55810-2
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: Handbuch; Angewandt; Führung; Psychologie
Fachgebiet (DDC): 658.3: Personalmanagement
Zusammenfassung: Abschn. 13.1 befasst sich mit der Grundlage jedes Rekrutierungsprozesses, dem Anforderungsprofil der Stelle, d. h. die Definition der Anforderungen, welche aufgrund der zu leistenden Aufgaben an zukünftige Mitarbeitende gestellt werden. Dabei gilt zu definieren, welche dieser Anforderungen erfolgskritisch sind. Welche Qualifikationen und Kompetenzen sollen zukünftige Mitarbeitende mitbringen? Wie kann dies im Bewerbungsverfahren überprüft werden? Zu einer wichtigen Aufgabe von Führungskräften gehört die Entwicklung der Mitarbeitenden zu fordern und zu fördern. Welche Verantwortung trägt die Führungskraft, welche die Mitarbeitenden, welche das Human Resource Management und welche Einflüsse haben die Megatrends auf die Rolle der Führungskräfte in Bezug auf die Personalentwicklung und welche Instrumente der Personalentwicklung kann die Führungskraft nutzen, werden in Abschn. 13.2 beschrieben. In Abschn. 13.3 erhalten Führungskräfte einen Überblick über die Funktion und die Gestaltungsformen der Leistungsbeurteilung in Organisationen. Die Entwicklung des Instruments bis hin zu den aktuellen Trends wird skizziert, die Rolle der Leistungsfeedbacks wird beschrieben und Hinweise für die Gesprächsvorbereitung und -durchführung werden aufgeführt. Abschn. 13.4 behandelt Trennungsprozesse, die zur betrieblichen Realität gehören. Besonders anspruchsvoll sind betriebsbedingte Kündigungen, wenn eine große Zahl Angestellter betroffen ist. Eine, auf der Unternehmenskultur basierende Trennungskultur ist die Basis für Trennungsprozesse. Auch Survivors dabei gut vorzubereiten und kompetent zu begleiten, ist zentral für den wirtschaftlichen Erfolg von betriebsbedingten Trennungsprozessen.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/15106
Volltext Version: Publizierte Version
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): Lizenz gemäss Verlagsvertrag
Departement: Angewandte Psychologie
Organisationseinheit: Institut für Angewandte Psychologie (IAP)
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen Angewandte Psychologie

Dateien zu dieser Ressource:
Es gibt keine Dateien zu dieser Ressource.
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.