Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-3397
Title: Ganzheitliche Betrachtung, Vertrauen und Erfahrungsaustausch : Kommunikation mit Hauseigentümern über energetisches Sanieren
Authors : Koch, Carmen
Rosenberger Staub, Nicole
Extent : 26
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2019
License (according to publishing contract) : CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Series : Working Papers in Applied Linguistics
Series volume: 17
Language : German
Subjects : Energetic renovation; Mixed methods; Communication offers; House owners; Energetisch renovieren; Kommunikationsangebote; Hauseigentümer; Informationsbedürfnis
Subject (DDC) : 302: Social interaction
Abstract: Studien zeigen, dass es im Bereich Gebäude viel Energiesparpotenzial gibt. Dies gilt besonders für ältere Gebäude, deren Energieverbrauch durch eine energetische Sanierung deutlich gesenkt werden könnte. In der vorliegenden Studie wurde nach (kommunikativen) Herausforderungen und Hürden von privaten HauseigentümerInnen bei der Planung und Durchführung von Sanierungen, sowie nach Kommunikationsbedürfnissen und -Wünschen gefragt. Dafür wurden Leitfadengespräche mit Dienstleistern im Bereich Sanierung geführt sowie Daten im Rahmen von standardisierten Interviews und einer Fokusgruppen mit HausbesitzerInnen aus dem Grossraum Winterthur gesammelt. Die Studie zeigt, dass private HauseigentümerInnen grundsätzlich bereit wären nachhaltige Sanierungslösungen zu realisieren. Allerdings fühlen sie sich vom Informationsangebot insofern überfordert, als sie den Quellen teilweise nicht vertrauen und die Informationen sehr einseitig auf technische, finanzielle und ökologische Aspekte fokussieren. Eine auf die Bedürfnisse von HausbesitzerInnen ausgerichtete Kommunikation sollte viel stärker Hilfestellung bieten, um einerseits Umfang und Zeithorizont der verschiedenen Sanierungsbereiche bestimmter Gebäudetypen (Bausubstanz, Baujahr etc.) abschätzen und um andererseits die spezifische Lebenssituation in die Entscheidungsfindung einbeziehen zu können. Zudem sollte das Augenmerk vermehrt auf der Entwicklung von Plattformen und dem Ausbau von Beratungsstellen gelegt werden. Ermöglichen sollten diese nicht nur eine ganzheitliche Betrachtung der Sanierung, sondern darüber hinaus auch einen einfachen Zugang zu vertrauenswürdigen und erprobten Anbietern sowie einen Informations- und Erfahrungsaustausch unter HauseigentümerInnen, die sich mit Sanierungsfragen auseinandersetzen wollen. Studies show a lot energy-saving potential for buildings. This is particularly true for older buildings, whose energy consumption could be significantly reduced by energetic renovation. The present study asked about (communicative) challenges and barriers of private house owners, as well as communication needs and wishes when planning and carrying out renovations. For this purpose, partially standardized interviews were conducted with service providers in the field of renovations, moreover data was collected within the framework of standardised interviews and a focus group with homeowners from the area of Winterthur. The study shows that private homeowners principally are open-minded to implement sustainable renovation solutions. However, they feel overwhelmed by the information on offer insofar as they partly do not trust the sources and the information focus very one-sidedly on technical, financial and ecological aspects. Communication oriented to the needs of homeowners should offer much greater assistance in assessing the scope and time horizon of the various refurbishment areas of certain building types (building fabric, year of construction, etc.) on the one hand, and in being able to include the specific life situation in the decision-making process on the other. In addition, more attention should be paid to the development and expansion of help desks and platforms that not only enable a holistic view of renovations, but also provide access to trustworthy and proven providers as well as an exchange of information and experience among homeowners who want to deal with renovation issues.
Departement: Applied Linguistics
Organisational Unit: Institute of Applied Media Studies (IAM)
Publication type: Working Paper – Expertise – Study
DOI : 10.21256/zhaw-3397
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/15017
Published as part of the ZHAW project : Zukunftsweisend sanieren: Wirkungsvolle Kommunikation mit Hauseigentümern
Appears in Collections:Working Papers in Applied Linguistics

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
WorkingPapers 17_Koch_Rosenberger.pdf402.39 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.