Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorWegel, Melanie-
dc.contributor.authorRuchti, Nina-
dc.date.accessioned2019-01-10T14:19:23Z-
dc.date.available2019-01-10T14:19:23Z-
dc.date.issued2018-09-
dc.identifier.issn0405-6779de_CH
dc.identifier.urihttps://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/14307-
dc.description.abstractBei der Entlassung von inhaftierten Personen aus dem Strafvollzug in die Bewährungshilfe, wird zunehmend eine vernetzte Arbeitsweise der Akteure fokussiert, was gemeinhin auch als Übergangsmanagement bezeichnet wird. Ziel dieses Übergangsmanagements ist es Betreuungslücken zu vermeiden, um den Haftentlassenen möglichst gut bei dessen Rückkehr in die Gesellschaft zu unterstützen. Im Aufsatz werden ausgewählte Befunde einer Studie, die vom Schweizerischen Nationalfonds gefördert wurde, dargelegt, wobei die Kooperation des Justizwesens mit dem Gemeinwesen fokussiert wird.de_CH
dc.language.isodede_CH
dc.publisherForum Verlag Godesbergde_CH
dc.relation.ispartofBewährungshilfede_CH
dc.rightsLicence according to publishing contractde_CH
dc.subjectBewährungshilfede_CH
dc.subjectStrafvollzugde_CH
dc.subjectÜbergangsmanagementde_CH
dc.subjectReintegrationde_CH
dc.subject.ddc364: Kriminologiede_CH
dc.titleLaut Gesetz sind Sie zuständigde_CH
dc.typeBeitrag in Magazin oder Zeitungde_CH
dcterms.typeTextde_CH
zhaw.departementSoziale Arbeitde_CH
zhaw.organisationalunitInstitut für Delinquenz und Kriminalprävention (IDK)de_CH
zhaw.funding.euNode_CH
zhaw.issue3de_CH
zhaw.originated.zhawYesde_CH
zhaw.pages.end292de_CH
zhaw.pages.start280de_CH
zhaw.publication.statuspublishedVersionde_CH
zhaw.volume65de_CH
zhaw.funding.snfÜbergangsmanagement vom Strafvollzug in die Bewährungshilfede_CH
Appears in Collections:Publikationen Soziale Arbeit

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.