Titel: Materiellrechtliche Bestimmungen : unzulässige Wettbewerbsbeschränkungen : Art.5
Autor/-in: Krauskopf, Patrick
Schaller, Olivier
Erschienen in: Kartellgesetz
Seiten: 355
Seiten bis: 451
Herausgeber/-in des übergeordneten Werkes: Amstutz, Marc
Reinert, Mani
Verlag / Hrsg. Institution: Helbing & Lichtenhahn
Verlag / Hrsg. Institution: Basel
Erscheinungsdatum: 2010
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): Lizenz gemäss Verlagsvertrag
Reihe: Basler Kommentar
Art der Begutachtung: Editorial review
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: Kartellrechtsgesetz; Kartellrecht; Wettbewerbsrecht; Beschränkung
Fachgebiet (DDC): 343: Öffentliches Recht (CH), Sachen-, Finanz-, Steuer- und Wirtschaftsrecht
Zusammenfassung: Abreden, die den Wettbewerb auf einem Markt für bestimmte Waren oder Leistungen erheblich beeinträchtigen und sich nicht durch Gründe der wirtschaftlichen Effizienz rechtfertigen lassen, sowie Abreden, die zur Beseitigung wirksamen Wettbewerbs führen, sind unzulässig. Wettbewerbsabreden sind durch Gründe der wirtschaftlichen Effizienz gerechtfertigt, wenn sie: a. notwendig sind, um die Herstellungs- oder Vertriebskosten zu senken, Produkte oder Produktionsverfahren zu verbessern, die Forschung oder die Verbreitung von technischem oder beruflichem Wissen zu fördern oder um Ressourcen rationeller zu nutzen; und b. den beteiligten Unternehmen in keinem Fall Möglichkeiten eröffnen, wirksamen Wettbewerb zu beseitigen. Die Beseitigung wirksamen Wettbewerbs wird bei folgenden Abreden vermutet, sofern sie zwischen Unternehmen getroffen werden, die tatsächlich oder der Möglichkeit nach miteinander im Wettbewerb stehen: a. Abreden über die direkte oder indirekte Festsetzung von Preisen; b. Abreden über die Einschränkung von Produktions-, Bezugs· oder Liefermengen; c. Abreden über die Aufteilung von Märkten nach Gebieten oder Geschäftspartnern. Die Beseitigung wirksamen Wettbewerbs wird auch vermutet bei Abreden zwischen Unternehmen verschiedener Marktstufen über Mindest- oder Festpreise sowie bei Abreden in Vertriebsverträgen über die Zuweisung von Gebieten, soweit Verkäufe in diese durch gebietsfremde Vertriebspartner ausgeschlossen werden.
Departement: School of Management and Law
Organisationseinheit: Zentrum für Wettbewerbs- und Handelsrecht (ZWH)
Publikationstyp: Buchbeitrag
ISBN: 978-3-7190-2603-5
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/13985
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen School of Management and Law

Dateien zu dieser Ressource:
Es gibt keine Dateien zu dieser Ressource.


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.