Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1310
Title: Motivation für die Partizipation : ergotherapeutische Möglichkeiten im Umgang mit einem unmotivierten Kind
Authors : Nef, Nadja
Ramsbrock, Marlene
Advisors / Reviewers : Krieger, Beate
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2017
Language : Deutsch / German
Subjects : Child; DCD; Enjoyment; Motivation; Participation; Intervention; Impact; OT
Subject (DDC) : 615.8515: Ergotherapie
Abstract: Darstellung des Themas: Kinder mit einer Umschriebenen Entwicklungsstörung motorischer Funktionen (UEMF) sind durch ihre motorischen Schwierigkeiten oft eingeschränkt. Die Kinder können dadurch die Motivation und Freude an Tätigkeiten teilzunehmen verlieren. Es wird dargestellt, wie man in der Ergotherapie evidenzbasiert an Motivationsschwierigkeiten arbeiten kann. Ziel: Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, Bereiche zu erfassen in welchen Kinder mit UEMF Partizipationsdefizite und Motivationsschwierigkeiten zeigen, und wie solche Kinder in der Ergotherapie evidenzbasiert in ihrer Motivation bestärkt werden können. Methode: Basierend auf einer systematischen Literatursuche in fachspezifischen Datenbanken wurden vier Studien ausgewählt, welche Partizipationsdefizite aufzeigen. Diese wurden kritisch auf ihre Aussagen überprüft. Das SCOPE-IT Modell wurde vorgestellt, um die Faktoren von Motivation zu aufzuzeigen und praxisnahe Interventionshinweise abzugeben. Relevante Ergebnisse: Kinder mit UEMF zeigen in ihrer Partizipation Schwierigkeiten. Das Partizipationsverhalten von Kindern mit UEMF ist in vielen Teilbereichen des täglichen Lebens eingeschränkt. Wenn das Kind an Motivationsschwierigkeiten leidet, bietet das SCOPE-IT Modell ergotherapeutische Interventionsansätze. Schlussfolgerung: Es werden relevante Ergebnisse des Partizipationsverhaltens dargestellt, Praxishinweise für die Motivation abgegeben und mit einem Fallbeispiel veranschaulicht. Weitere Forschung zu diesem Thema ist nötig, um die Komplexität von Partizipationsschwierigkeiten und Motivation zu erfassen.
Departement: Gesundheit
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-1310
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1311
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Ergotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Nef_Nadja_Ramsbrock_Marlene_ER14_BA.PDF1.85 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.