Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1302
Title: Wenn Angst dein Leben kontrolliert : Teilhabe am Leben mit einer Angststörung
Authors : Casty, Annalene
Bischof, Selina
Advisors / Reviewers : Roos, Kim Caroline
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2017
Language : Deutsch / German
Subjects : Angststörung; Einschränkung; Fallbeispiel; ICF; Panikströrung; Partizipation; Phobie
Subject (DDC) : 615.8515: Ergotherapie
Abstract: Einleitung und Hintergrund Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Untersuchungen zeigen eine klare Zunahme der Krankheitsfälle in den vergangenen Jahren auf. Leidet eine Person unter einer Angststörung, kann sie durch diese zwangsläufig so stark beeinflusst werden, dass ihre persönlichen Interessen gänzlich in den Hintergrund geraten. Ziel Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, spezifische Einschränkungen von Menschen mit einer Angststörung in ihren verschiedenen Lebensbereichen aufzuzeigen. Methode Das Vorgehen der Literaturrecherche und die verwendete Literatur werden entsprechend aufgezeigt. Die Methode beschreibt unter anderem die kritische Evaluation der Hauptliteratur sowie die festgelegten Ein- und Ausschlusskriterien. Relevante Ergebnisse Es wurden 31 Fallbeispiele aus zwölf literarischen oder Fachwerken zusammengetragen. Die Ergebnisse zeigen, dass in den interpersonellen Interaktionen und Beziehungen sowie in der Mobilität die erheblichsten Einschränkungen bestehen. Gesamthaft gesehen sind bei einer Angststörung jedoch alle Lebensbereiche der Partizipation eingeschränkt. Schlussfolgerung Die vorliegende Arbeit zeigt eine klare Forschungslücke in der Primärliteratur auf. Fachpersonen sollen die Betroffenen mit einer Angststörung unterstützen, ihre Teilhabe in allen Lebensbereichen ermöglichen. Für die Ergotherapie bedeutet dies, dass sie die Integration in das soziale Umfeld und die Gesellschaft von Betroffenen frühzeitig ermöglichen sollen. Um eine bessere Akzeptanz in der Gesellschaft zu erreichen, sollte die Bevölkerung zukünftig auf besser das Krankheitsbild der Angststörung sensibilisiert werden.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Ergotherapie
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-1302
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1302
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Ergotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Bischof_Selina_Casty_Annalene_ER14_BA.PDF1.09 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.