Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1266
Title: Wie ich das Beste aus mir herausholen kann … : Coaching als Erfolgsfaktor für das ressourcenorientierte Selbstmanagement von Führungskräften
Authors : Meierhofer, René
Advisors / Reviewers : Meienberger, Beda
Ullmann-Jungfer, Gisela
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2016
Language : Deutsch / German
Subject (DDC) : 158: Angewandte Psychologie
658.4: Leitendes Management
Abstract: Aufgrund der durchdringenden Veränderungen in der Wirtschaft und der Arbeitswelt werden Wertschätzung, Empathie und Authentizität zu den wichtigsten persönlichen Erfolgsfaktoren in der Führung. Wie kann eine Führungsperson auf dieser Grundlage das Beste aus sich selbst machen? Mit Unterstützung eines ressourcenorientierten Selbstmanagement und einem guten Coaching lassen sich diese Erfolgsfaktoren aus Sicht des Autors weiterentwickeln. Diese Masterthesis zeigt, wie sich mit Coaching auf der Grundlage vom Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) von Dr. Maja Storch / Dr. Frank Krause, dem hypnosystemischen Konzept von Dr. Gunter Schmidt und dem Konzept der Persönlichkeits-System-Interaktionen (PSI) von Prof. Dr. Julius Kuhl ein solches Selbstmanagement mit Coaching zieldienlich unterstützen lässt. Neben der Analyse der persönlichen Erfolgsfaktoren für eine idealtypische Führungskraft werden in dieser Arbeit die wichtigsten Kriterien für das Selbstmanagement untersucht. Auf der Grundlage eines Rahmenwerkes dafür werden die bedeutendsten obengenannten Konzepte in einen Zusammenhang gebracht und anschliessend anhand von drei Fallbeispielen aus der Praxis überprüft. Die gewonnenen Erkenntnisse zeigen, dass man die drei Konzepte zusammen für das Coaching des Selbstmanagement gut und zielführend einsetzen kann. Die Klienten konnten auf der Haltungsebene wie im Verhalten ihre Wertschätzung sowie Empathie fördern und durch Selbstreflexion authentischer wirken. Im Rahmen der Beratungsstrategie und im Coaching muss allerdings gut darauf geachtet werden, wie die verschiedenen Interventionen zusammen zweckmässig orchestriert werden. Die Konklusionen aus der Arbeit zeigten zudem, dass entlang der gesamten „Wertschöpfungskette“ des gewählten Rahmenwerkes Wertschätzung, Empathie und Authentizität durchgehend unterstützt werden: Sie stehen im Zentrum beim Coaching mit den ausgewählten Coaching Konzepten, beim dreistufigen Modell des ressourcenorientierten Selbstmanagements, im Beziehungsmanagement und als persönliche Erfolgsfaktoren für die Führungskräfte. In diesem Sinne ergibt sich eine kraftvolle Aufmerksamkeitsfokussierung auf die persönlichen Erfolgsfaktoren in allen Teilen der untersuchten Coaching Wertschöpfungskette.
Departement: Angewandte Psychologie
Organisational Unit: Institut für Angewandte Psychologie (IAP)
Publication type: Thesis: Master / Master Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-1266
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1268
Appears in Collections:IAP-Anerkennungspreis

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
René Meierhofer.pdf3.06 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.