Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1149
Title: Gemeinsam statt einsam : Führen generationenübergreifende Betätigungen zu einer besseren Lebensqualität bei älteren Menschen?
Authors : Abt, Melanie
Weiss, Nadine
Advisors / Reviewers : Küng, Cäcilia
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2016
Language : Deutsch / German
Subjects : Generationenübergreifende Betätigungen; Lebensqualität; ältere Menschen; Kinder; Auswirkung
Subject (DDC) : 615.8515: Ergotherapie
Abstract: Thema: Infolge des demografischen Wandels gibt es in der Schweiz eine immer grössere Anzahl älterer Menschen und die sozialen Beziehungen dieser Menschen nehmen stetig ab. Vor allem ältere Menschen in einer Institution sind dem Risiko einer sozialen Isolation ausgesetzt. Dies kann zu einer Verschlechterung der Lebensqualität führen. Generationenübergreifende Betätigungen mit Kindern sollen dem gegensteuern. Fragestellung: Wie wirken sich generationenübergreifende Betätigungen mit Kindern auf die Lebensqualität der älteren Menschen in Institutionen aus? Methode: Durch eine systematische Literaturrecherche wurden fünf Hauptstudien kritisch überprüft und mit der Theorie der Lebensqualität diskutiert. Ergebnisse von generationenübergreifenden Betätigungen werden verglichen und ein Transfer für die Praxis abgeleitet. Ergebnisse: Generationenübergreifende Betätigungen führen zu positiven und negativen Auswirkungen der Lebensqualität auf der physischen, psychischen und sozialen Ebene. Qualitativ werden generationenübergreifende Betätigungen im Vergleich zu normalen Aktivitäten mit mehr Vergnügen wahrgenommen und tragen dazu bei, dass Bewohner einer Institution vermehrt soziale Kontakte haben. Dies soll das Risiko einer sozialen Isolation vermindern. Schlussfolgerung: Die Lebensqualität ist abhängig von der subjektiven Sicht einer Person und kann mittels generationenübergreifenden Betätigungen gesteigert werden. Daher sehen die Verfasserinnen grosses Potenzial in diesen Betätigungen für die Institutionen in der Schweiz.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Ergotherapie
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-1149
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1151
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Ergotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Abt_Melanie_Weiss_Nadine_ER13_BA.pdf1.42 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.