Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2248
Title: Therapieadhärenz bei Tuberkulose
Authors : Krähenbühl, Tabea
Porodko, Lisa
Advisors / Reviewers : Kleiner-Schürch, Dorothea
Extent : 97
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2018
License (according to publishing contract) : Not specified
Language : German
Subjects : Treatment adherence; Tuberculosis; Adult; Outpatient; Nursing intervention
Subject (DDC) : 610.73: Nursing
616: Internal medicine and diseases
Abstract: Thema Tuberkulose (Tb) ist eine der zehn häufigsten Todesursachen weltweit. In der Schweiz gibt es jährlich rund 550 neue Tuberkulose-Fälle, davon sind mehrheitlich Migrantinnen und Migranten betroffen. Eine Therapie dauert sechs bis neun Monate. Es ist bekannt, dass die Therapieadhärenz in den ersten sechs Monaten einer Therapie drastisch sinkt und bei 78 bis 43% liegt. Eine Vernachlässigung der Therapie kann zu Resistenzen führen. Fragestellung Wie können Pflegefachpersonen Erwachsene mit Tuberkulose im ambulanten Setting bei der Therapieadhärenz wirksam unterstützen? Methode Es wurde eine Literaturrecherche in drei pflegerelevanten Datenbanken durchgeführt. Anschliessend wurden die sechs gefundenen Studien zusammengefasst, ihre Güte wurde beurteilt und die Studien wurden diskutiert. Ergebnisse Anhand der Ergebnisse der Studien haben sich sieben Themenbereiche ergeben, die bei der Betreuung von tuberkulosekranken Menschen von Bedeutung sind: das Einbeziehen der Familie, die Stigmatisierung, die Nebenwirkungen, die Beziehung und Kommunikation, das menschliche Leiden, die kulturellen Unterschiede und die finanzielle Situation. Schlussfolgerung Durch die Ergebnisse und das durchgeführte Experteninterview können Empfehlungen für die Praxis zum Umgang mit Tb-Betroffenen abgegeben werden. Zum westlichen Tb-Angebot und zur pflegerischen Betreuung in Bezug auf die Therapieadhärenz sollte weitere Forschung betrieben werden um konkrete Aussagen für dieses Setting machen zu können.
Departement: Health Professions
Publication type: Bachelor thesis
DOI : 10.21256/zhaw-2248
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/11298
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Pflege

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Krähenbühl_Tabea_Porodko_Lisa_PF15_BA.pdf919.86 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.