Titel: Die Methode des Health Technology Assessment (HTA) im Rahmen der obligatorischen Unfallversicherung : das Beispiel der Hand-Transplantation
Autor/-in: Plessow, Rafael
Brügger, Urs
Sascha, Hess
Caballero, Ascension
Eichler, Klaus
Meyer, Viktor E.
von Wartburg, Urs
Erschienen in: Suva Medical
Seiten: 42
Seiten bis: 52
Verlag / Hrsg. Institution: Suva
Erscheinungsdatum: 1-Jul-2015
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): Lizenz gemäss Verlagsvertrag
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: Hand-Transplantation; UVG; HTA
Fachgebiet (DDC): 344: Öffentliches Recht (CH), Arbeits-, Sozial-, Bildungs- und Kulturrecht
Zusammenfassung: Die Hand-Transplantation ist eine bis heute umstrittene Therapieoption für Patienten mit Handamputationen. Weltweit wurden bisher einige dutzend Patienten mit einer solchen Transplantation behandelt. Die SUVA wurde von einem Unispital angefragt, ob eine Hand-Transplantation auch in der Schweiz durch die obligatorische Unfallversicherung gedeckt würde. Um in dieser Frage einen Grundsatzentscheid fällen zu können, hat die Medizinaltarif-Kommission UVG (MTK) ein Health Technology Assessment (HTA) in Auftrag gegeben. Dieses HTA untersuchte medizinische, ökonomische, ethische, juristische und organisatorische Aspekte der Hand-Transplantation mittels Literaturrecherche, Experteninterviews und Kostenmodellierung. Basierend auf diesem Assessment hat die MTK UVG entschieden, Hand-Transplantationen in der Schweiz aufgrund des mangelnden Wirksamkeitsnachweises und ethischer Bedenken nicht zu bezahlen.
Departement: School of Management and Law
Organisationseinheit: Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie (WIG)
Publikationstyp: Beitrag in Magazin oder Zeitung
ISSN: 1423-3177
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/11191
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen School of Management and Law

Dateien zu dieser Ressource:
Es gibt keine Dateien zu dieser Ressource.


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.